Backstage
Alfred Brendel BACKSTAGE EXCLUSIV

Facebook

News

05.06.2001

bbb.Brendel.com

Alfred Brendel, bbb.Brendel.com

So sehr ihn das Klavier zeit seines Lebens in seinen Bann geschlagen hat, so sehr hat es Alfred Brendel gedrängt, sich auch in anderen Medien auszudrücken: Seine Bücher über Musik beeindrucken durch die Fülle ihrer Gedanken, seine Nonsens-Gedichte geben eine ganz andere Facette seiner Persönlichkeit zu erkennen als die des konzentriert der Sache zugewandten Musikers.

Nun hat er auch das Internet entdeckt: Unter "www.alfredbrendel.com" schlägt der Jubilar zum 70. Geburtstag sein Fotoalbum für uns auf. Doch wäre Brendel nicht Brendel, würde er sich nicht immer noch der Zukunft verpflichtet fühlen: "Immer wieder habe ich mich in meiner Karriere auf einzelne Komponisten konzentriert. Nach einer langen Zeit der Auseinandersetzung mit Beethoven, fühle ich nun die Notwendigkeit, mich Mozart zuzuwenden. Ich habe mir gesagt, dass, wenn ich jetzt nicht beginne, ihn wirklich zu verstehen, es für mich zu spät werden könnte." Seine Einspielung der Mozart-Klavierkonzerte Es-Dur KV 482 und B-Dur KV 595 legt in beredter Weise Zeugnis ab vom Ernst und der Wichtigkeit dieses Wunsches.


KOMMENTARE

Kommentar speichern