Backstage
Alfred Brendel BACKSTAGE EXCLUSIV

Facebook

News

12.04.2002

Mars macht mobil

Alfred Brendel, Mars macht mobil

Er hat keine Scheu vor Wiederholungen. Mozart, Beethoven, Schubert - Alfred Brendel umkreist die großen der klassischen Klavierplaneten eins ums andere Mal. "Mozart, speziell die Sonaten, sind eine große Herausforderung für einen Pianisten, dabei für Kinder so einfach."

Also geht Brendel so neugierig vor wie der erste Mensch auf dem Mars. Andere sprechen davon, Vol I der Mozart-Klavierkonzerte sei "fast schon wieder zu schön, um wahr zu sein: Das Schottische Kammerorchester, unter Mackerras' Anleitung das Mozart-Ensemble heute, spielt mit der wie selbstverständlichen Pointierung, die wortloses Verständnis signalisiert; und Brendel deklassiert seine früheren Aufnahmen mit Marriner, indem er das Kunststück fertig bringt, das Material zugleich abgeklärt-souverän und in entdeckerisch frischem Tonfall hinzustellen" (Thomas Rübenacker in "Rondo"). Jetzt erscheint Vol. II der Brendel-Mackerras-Serie, mit den zwei frühen Konzerten Es Dur KV 271, "Jeunehomme", und C-Dur KV 503. Die beiden Mozartastronauten verblüffen damit mehr als manche Raumsonde ins Weltall.


KOMMENTARE

Kommentar speichern