Backstage
Amy Winehouse, Amy Winehouse BACKSTAGE EXCLUSIV

Facebook

News

11.05.2012

Alex Clare spricht über Amy Winehouse Tod

"Amys Tod raubte mir die Luft zum Atmen" - Alex Clare

Amy Winehouse, Alex Clare spricht über Amy Winehouse Tod

2006 war der Doubstep-Sänger mit dem Soul in der Stimme noch nicht durch seinen Internet Explorer-Hit "Too Close" in aller Munde. Allerdings gab es damals schon jemanden, der von seinem Talent überzeugt war – seine damalige Freundin Amy Winehouse. Was viele nicht wissen: Der Sänger und die im letzten Jahr verstorbene Soul-Ikone waren damals ein Jahr lang liiert.

Jetzt spricht Alex über seine Gefühle zu Amy Winehouse und was ihr Tod in ihm auslöste.

"Wir hatten eine wirklich schöne Zeit miteinander. Ich habe es geliebt, wenn wir trotz des Trubels Zeit fanden, nur für uns da zu sein. Das waren tolle Momente. Manchmal saßen wir einfach nur beieinander und haben die Ruhe genossen. Dann gab es Augenblicke, wo sie mich zuhause mit ihrer Stimme und der Gitarre verzauberte." (laut.de)

Das ausführliche Interview erscheint bald auf laut.de. Wir bleiben am Ball und werden euch berichten.

>>> Hier geht's zum Artikel "Alex Clare: Amys Tod raubte mir die Luft zum Atmen" auf laut.de


KOMMENTARE

Kommentar speichern