Backstage
Amy Winehouse, Amy Winehouse BACKSTAGE EXCLUSIV

Facebook

News

31.10.2012

Amy Winehouse-Tribute-Theaterstück in Kopenhagen

Amy Winehouse, Amy Winehouse-Tribute-Theaterstück in Kopenhagen

In Kopenhagen wird am Royal Theatre gerade ein Theaterstück über das Leben von Amy Winehouse eingeprobt. Im kommenden Jahr wird die Premiere über die Bühne gehen. Die Hauptrolle spielt die 29jährige Dänin Johanne Louise Schmidt. Die Familie von Amy Winehouse ist in die Produktion nicht involviert.

Die Bühnen-Hommage beschreibt die außergewöhnliche Karriere der fünffachen Grammy-Gewinnerin, ihre fatale Ehe mit Blake Fielder-Civil, ebenfalls die Drogen-Probleme der ikonischen Brit-Soul-Singer-Songschreiberin und die sensationalistische Berichterstattung ihrer Skandale durch die Medien.
Dabei stützt “Amy“ sich auf ganz unterschiedliches dokumentarisches und biografisches Material, darunter Interviews und Zeitungsartikel, Song-Zitate, Briefe sowie Dankes-Reden auf Medien-Preisverleihungen. Dazu gibt es Songs aus “Frank“ und “Back To Black“ – mit über 20 Millionen verkauften Exemplaren eines der erfolgreichsten Alben dieses Jahrhunderts.
Ein großartiges umfassendes Portrait von Amy Winehouse liefert davor das neue DVD+CD-Set “Amy Winehouse At The BBC“, ab dem 9. November erhältlich als Boxset aus 3 DVDs plus CD, oder als schlichtere DVD+CD-Ausgabe.

Hier ist die echte Amy zu sehen und zu hören. Die Special Edition schließt Amys früheste BBC-Radio-Sessions ein, ihre allerersten TV-Auftritte wie auch freimütige Interviews, seltene Footage, ungehörte Perlen und Raritäten, einmalige Cover, ebenso Live-Versionen aus “Frank“ und “Back To Black“.

Der Zusammenstellung liegt ein wunderschön illustriertes Booklet bei, mit raren Fotos, einer tief berührenden Laudatio von ihrem Freund, dem Rap-Superstar Nas, neben umfangreichen Linernotes vom britischen Feuilletonisten Dan Cairns (Sunday Times) und den Gedanken des BBC-Produzenten Mark Cooper, der eng mit Amy auf vielen der hier vorliegenden Highlights zusammenarbeitete.

Bleibt zu hoffen, dass den Machern von “Amy“ eine geschmackssichere Produktion gelingt, vielleicht gar eine moderne Bühnen-Variante von “Lady Sings the Blues“ – dem Biopic über die mit Winehouse wesensverwandte Billie Holiday.


KOMMENTARE

Kommentar speichern