Backstage
Andreas Ottensamer BACKSTAGE EXCLUSIV

Aktuelles Album

Facebook

News

29.01.2015

Lunchkonzert mit Andreas Ottensamer am 03.02. in der Philharmonie Berlin

Star-Klarinettist Andreas Ottensamer ist am Dienstag, 03. Februar mit einem Lunchkonzert in der Berliner Philharmonie zu erleben. Erstmals wird er dort Werke aus seinem am 20. März erscheinenden Album "Brahms - The Hungarian Connection" vorstellen.

Andreas Ottensamer, Lunchkonzert mit Andreas Ottensamer © Lars Borges / Mercury Classics

Nach seinem vor zwei Jahren bei der Deutschen Grammophon veröffentlichten und hoch umjubelten Debütalbum "Portraits - The Clarinet Album", begibt sich  Andreas Ottensamer nun auf Spurensuche. Selbst zur Hälfte Ungar erforscht er die Stilistik und Gepflogenheiten Brahms in seinen traditionellen ungarische Liedern und Tänzen und kombiniert diese mit einer Einspielung  des herrlichen, späten Klarinttenquintetts.
Abgerundet wird das Album durch Leó Weiners Zwei Sätze für Klarinette und Klavier von 1959, die eine passende Fortsetzung des Brahmsschen Ansatzes bilden.

Das Programm:

Andreas Ottensamer Klarinette
Stephan Koncz Violoncello
José Gallardo Klavier

Brahms: The Hungarian Connection

Béla Kovacs

Hommage à Z. Kodály für Klarinette und Klavier

Leó Weiner

Peregi Verbunk (Ungarischer Tanz) für Klarinette und Klavier

Leó Weiner

Aus Két Tétel für Klarinette und Klavier: 2. Satz Székler-Tanz

Johannes Brahms

Aus dem Klarinettentrio a-Moll op. 114: 3. und 4. Satz

Béla Korény

Hora II für Klarinette, Violoncello und Klavier

Eintritt frei


KOMMENTARE

Kommentar speichern