Newsletter

Hol Dir jetzt den offiziellen Anna Netrebko Newsletter

OK
Backstage
Anna Netrebko BACKSTAGE EXCLUSIV

Aktuelles Album

Facebook

News

12.10.2011

Blockbuster an der New Yorker Met - Anna Netrebko im Kino mit “Anna Bolena”

Anna Netrebko, Blockbuster an der New Yorker Met © Ken Howard/Metropolitan Opera

Sie war nur drei Jahre Königin, doch ihr tragisches Schicksal machte sie zu einer der berühmtesten Figuren in der Geschichte der englischen Monarchie: Anne Boleyn, vom untreuen Gatten Heinrich VIII. mit ihrer engsten Vertrauten Johanna Seymour betrogen und schließlich unschuldig des zweifachen Ehebruchs bezichtigt und zum Tode verurteilt. Gaetano Donizetti setzte ihrem Leidensweg mit seiner Oper “Anna Bolena” ein musikalisches Denkmal, das von Maria Callas 1957 an der Mailänder Scala wiederentdeckt wurde und dessen Popularität seither ungebrochen ist.

Mit diesem Blockbuster der Opernliteratur eröffnete die New Yorker Met am 26. September ihre Spielzeit 2011/12. Und bereits zum sechsten Mal wird es wieder Live-Übertragungen in zahlreichen CinemaxX-Kinos in verschiedenen deutschen Städten geben. Die diesjährige “Anna Bolena” bildet dabei einen Auftakt mit Idealbesetzung für Bühne und Kinoleinwand: Die beiden Rivalinnen werden von Anna Netrebko und Ekaterina Gubanova verkörpert. (Wobei Ekaterina Gubanova für Elīna Garanča einspringt, welche an der Seite von Anna Netrebko in der Rolle der Giovanna Seymour im April an der Wiener Staatsoper für Furore gesorgt hatte und ihre Mitwirkung an dieser Produktion wegen ihres zu erwartenden Babys leider absagen musste.) Ein Belcanto-Highlight aus New York mit Hollywood-Glamour, welches Sie nicht verpassen sollten!

Für Anna Netrebko, das diesjährige „Gesicht der Met“, beginnt damit die zehnte Saison an der New Yorker Metropolitan Opera. Aus diesem Anlass hat die Deutsche Grammophon eine Auswahl der Höhepunkte dieses künstlerisch einzigartigen Engagements auf „Anna Netrebko - Live at the Met“ veröffentlicht. Darüber hinaus wird an diesem Freitag der DVD-Mitschnitt der Wiener Produktion von “Anna Bolena” - ebenfalls auf Deutsche Grammophon - veröffentlicht. Wer es also nicht ins Kino schafft, hat somit zwei ganz individuelle Möglichkeiten, das Versäumte zu Hause in aller Ruhe nachzuholen und sich von einer der schönsten Opernstimmen unserer Zeit  betören zu lassen.

Alle teilnehmenden Kinos im Überblick finden Sie unter www.metimkino.de


KOMMENTARE

Kommentar speichern