Newsletter

Hol Dir jetzt den offiziellen Anna Netrebko Newsletter

OK
Backstage
Anna Netrebko BACKSTAGE EXCLUSIV

Aktuelles Album

Facebook

News

02.05.2013

Donizetti: Lucia di Lammermoor mit Anna Netrebko und Piotr Beczala

Das New Yorker Publikum ist anspruchsvoll, insbesondere wenn es um Donizetti geht. Schließlich durfte es bereits Sängerinnen wie Joan Sutherland erleben. Aber dann kam Anna Netrebko und setzte den Standard neu, wie man nun auf BluRay nachvollziehen kann.

Anna Netrebko, Eine luzide Lucia © Ken Howard / Metropolitan Opera

Gaetano Donizetti war es mit Lucia di Lammermoor auf Anhieb gelungen, die Menschen seiner Zeit zu faszinieren. Bereits kurz nach der Uraufführung der Oper in Neapel am 26.September 1835, zog die Geschichte um die Welt. Im folgenden Jahr konnte man sie in Rom erleben, bald folgen Wien, Paris London und die Mailänder Scala. Das Melodram entwickelte sich zu einem Klassiker der Opernhäuser und zahlreiche große Sopranistinnen nahmen sich der Rolle an, angefangen bei Jenny Lind bis hin zu Selma Kurz und Lily Pons. Berühmt wurden die Interpretationen von Maria Callas Mitte der 1950er Jahre, an denen sich dann die folgenden Koryphäen von Beverly Sills und Renata Scotto bis Joan Sutherland messen lassen mussten. Eine grandiose Rolle mit viel Geschichte, der Anna Netrebko wiederum ein weiteres brillantes Kapitel hinzufügte.

Großes Kino des 19. Jahrhunderts

Lucia ist ein Spielball der Politik und das nur, weil sie den Falschen liebt. Es ist der Klassiker des tragischen Konflikts, der für die sensible Tochter von Lord Ashton keinen Ausweg bietet. Wenn Lucia mit blutbeflecktem Kleid auf der Bühne erscheint, nachdem sie gerade ihren Ehemann ermordet hat, und milde lächelnd in der berühmten Wahnsinnsszene („Ardon gli incensi“) sich mit ihrem geliebten Edgardo vereint glaubt, hat jede Sängerin ihre große Chance. Denn so viel psychisches Leid kann ein Publikum zu Tränen rühren und zugleich begeistern. Anna Netrebko ist dieses Kunststück gelungen. In St. Petersburg feierte man sie für ihre bewegende Darstellung der Titelrolle, ebenso in Los Angeles und 2009 kehrte sie in der Inszenierung von Mary Zimmerman damit an die Met zurück.

Tradition und Gegenwart

Die Zahlen sprechen eine klare Sprache. Mehr als 35.000 Mal wurde die DVD verkauft, die das filmerprobte Team der Metropolitan Opera von der gefeierten Aufführung mit Anna Netrebko und dem famosen Tenor Piotr Beczala an ihrer Seite produziert hatte und damit die Tradition großer Inszenierungen am eigenen Hause in die Gegenwart dokumentierte. Und natürlich hatte man bereits damals daran gedacht, die Aufnahmen in der bestmöglichen HD-Qualität festzuhalten. So erscheint jetzt mit der BluRay-Fassung von Lucia Di Lammermoor das Tüpfelchen auf den „I“ des Hörgenusses. Zu dem eigentlichen Werk kommt außerdem ausführliches Bonusmaterial hinzu, unter anderem von Natalie Dessay geführte Interviews mit Anna Netrebko, Piotr Beczala, dem Bariton Mariusz Kwiecien und dem Bass-Bariton Ildar Abdrazakov, außerdem mit dem Dirigenten des Metropolitan Opera Orchestra Marco Armiliato und Regisseurin Mary Zimmerman. 


KOMMENTARE

Kommentar speichern