Newsletter

Hol Dir jetzt den offiziellen Anna Netrebko Newsletter

OK
Backstage
Anna Netrebko BACKSTAGE EXCLUSIV

Aktuelles Album

Facebook

News

12.06.2013

Das neue Album 'Verdi' von Anna Netrebko erscheint im August 2013

Verdi steht im Mittelpunkt von Anna Netrebkos neuem Album und ihrem Konzert auf dem Roten Platz am 19. Juni.Das Konzert wird live auf ARTE übertragen, Höhepunkte sind am 23. Juni im ZDF zu sehen. Das Album erscheint am 09. August 2013.

Anna Netrebko, Das neue Album 'Verdi' von Anna Netrebko erscheint im August 2013 © Harald Hoffmann / DG

Anna Netrebko fügt ihrem Repertoire neue Verdi-Rollen hinzu und erschließt verborgene Ausdrucksdimensionen der Musik des Komponisten in einem faszinierenden neuen Album der Deutschen Grammophon

In ihrem ersten Studio-Album seit fünf Jahren feiert Anna Netrebko die Kraft und Dramatik von Verdis Musik. Vor einem Jahrzehnt entstand die erste Aufnahme der russischen Sängerin für Deutsche Grammophon. Dank ihrer unvergesslichen Interpretationen maßgeblicher Werke steht sie heute an der Spitze der Opernwelt. Anna Netrebko – Verdi wird zu den Höhepunkten im Jubiläumsjahr zum 200. Geburtstag des Komponisten zählen, nicht zuletzt aufgrund des mit Sorgfalt von der Starsopranistin ausgewählten Programms. Das Album wird am 09. August 2013 erscheinen.

Netrebkos Kunst, von Kritikern und Publikum gleichermaßen gerühmt, knüpft unmittelbar an das goldene Zeitalter des Gesangs an, zu dem Verdi und seine Kompositionen einen so wichtigen Beitrag geleistet haben. Die Schönheit ihrer Stimme, ihre Bühnenpräsenz und ihre Persönlichkeit haben die Opernliebhaber unserer Zeit erobert und ein gewaltiges neues Publikum für ihre Arbeit eingenommen: 3,8 Millionen Exemplare ihrer Aufnahmen für Deutsche Grammophon wurden verkauft, eine Verkaufszahl, die keine andere Sopranistin in diesem Jahrhundert erreicht hat.
»Millionen von Menschen auf der ganzen Welt haben sich in Anna Netrebkos Kunst verliebt«, sagt Mark Wilkinson, Präsident der Deutschen Grammophon. »Sie ist ein Phänomen, eine Sängerin, wie es sie nur einmal in jeder Generation gibt, mit der Stimme, der Präsenz, dem Charisma und der Fantasie, die nötig sind, um die Zuhörer im Innersten zu berühren. Ihr Verdi-Album mit seiner persönlichen, klugen Auswahl der Stücke ist ganz einfach eine Sensation.«

In Anna Netrebko – Verdi lotet die Sängerin die psychischen Dimensionen von fünf besonders komplexen Verdi-Figuren aus. Das Album beginnt mit Auszügen aus Macbeth, darunter Lady Macbeths Schlafwandelszene, es folgen die stürmischen Seelenlandschaften von Giovanna d’Arco, Elena aus I Vespri Siciliani, Elisabetta aus Don Carlo und schließlich Leonora aus Il trovatore. Der Tenor Rolando Villazón, der das Verdi-Jahr mit seinem eigenen Solo-Album bei Deutsche Grammophon eröffnete, ist Netrebkos Partner in einer Szene aus dem letzten Akt von Il trovatore.
Netrebkos Überzeugungskraft in jeder Rolle ist Ausdruck ihres tiefen Verständnisses für Verdis Kunst. Der authentische Charakter des Albums wird unterstrichen durch den Chor und das Orchester des Teatro Regio Torino und deren Musikdirektor Gianandrea Noseda. Der italienische Dirigent begegnete Netrebko erstmals während seiner Zeit am Mariinski-Theater und hatte die musikalische Leitung bei ihrem Debüt-Album für Deutsche Grammophon. »Die Aufnahme des neuen Albums war eine wundervolle Reise voller Entdeckungen«, sagt die Sängerin. »Zusammen mit Gianandrea und dem großartigen Orchester haben wir den Wunsch, Verdis wunderschönen Schöpfungen gerecht zu werden.«

Verdi steht im Mittelpunkt von Anna Netrebkos Konzert auf dem Roten Platz am 19. Juni. Sie wird die Bühne mit einem anderen großen Verdi-Sänger teilen, dem russischen Bariton Dmitri Hvorostovsky – es ist ihr erster gemeinsamer Auftritt auf Moskaus legendärem Platz. Auf dem Programm stehen Arien und Szenen u. a. aus I Vespri Siciliani, Don Carlo, Il trovatore und Rigoletto. Das Konzert wird live auf ARTE übertragen, Höhepunkte sind am 23. Juni im ZDF zu sehen.

Anna Netrebko singt diesen Sommer erneut Verdi, wenn sie bei den Salzburger Festspielen in drei konzertanten Aufführungen von Giovanna d’Arco (6., 10. und 13. August) mit Plácido Domingo in der Felsenreitschule auftritt. Zu ihren Verpflichtungen in der Saison 2013/14 gehören Philipp Stölzls Neuinszenierung von Il trovatore an der Berliner Staatsoper unter Leitung von Daniel Barenboim (29. November, 4., 7., 11., 15., 19. und 22. Dezember 2013) und ihr Rollendebüt als Lady Macbeth an der Bayerischen Staatsoper in Martin Kušejs Inszenierung von Macbeth bei den Münchner Opernfestspielen im kommenden Jahr (27. Juni und 1. Juli 2014).

Das Album 'Verdi' kan man ab sofort im Fachhandel sowie bei folgenden Partnern bestellen:

Amazon http://amzn.to/11VsYym 

JPC http://bit.ly/1bvA4iH

iTunes http://bit.ly/13TTj2V


KOMMENTARE

Kommentar speichern