Newsletter

Hol Dir jetzt den offiziellen Anna Netrebko Newsletter

OK
Backstage
Anna Netrebko BACKSTAGE EXCLUSIV

Aktuelles Album

Facebook

News

21.10.2013

Netrebko & Hvorostovsky: "Live from Red Square"

Anna Netrebko, Neue DVD & Blu-ray vermittelt sommernächtliche Magie eines historischen Konzerts © Alex Molchanovsky /DG

Es war ein einmaliges Erlebnis, als die Sopranistin Anna Netrebko und der Bariton Dmitri Hvorostovsky im Juni ein Freiluft-Konzert gaben – zwei der führenden Opernsänger sangen live auf dem Roten Platz in Moskau. Die 7500 Zuhörer feierten die derzeit größten russischen Opernstars mit überschäumender Begeisterung und verliehen so der sommernächtlichen Atmosphäre eines spektakulären Konzerts noch eine ganz besondere Magie. In diesem Herbst erscheint die Aufnahme unter dem Titel Live from Red Square auf DVD und Blu-ray bei Deutsche Grammophon.

Mit nicht weniger als 18 HD-Kameras fing Filmregisseur Frank Hof den musikalischen Glanz von Netrebkos und Hvorostovskys Auftritt ein und die faszinierende historische Kulisse des Roten Platzes, der sonst vor allem durch Militärparaden und das Lenin-Mausoleum berühmt ist. Das von UMAE produzierte und von SAV Entertainment veranstaltete Konzert wurde am 19. Juni live vom russischen Staatsfernsehen übertragen und seither von französischen, deutschen und österreichischen Fernsehsendern ausgestrahlt sowie in Kinos in ganz Europa gezeigt.

Netrebko und Hvorostovsky eröffnen das Programm mit Höhepunkten aus Verdis "Don Carlo" und "Il trovatore", sie singen ferner Arien von den italienischen Komponisten Puccini und Giordano, bevor sie den Abend mit einem Opernausschnitt von Tschaikowsky beschließen. Begleitet werden sie vom Akademischen Symphonieorchester der Russischen Föderation "Jewgenij Swetlanow" unter Leitung von Constantine Orbelian und dem Großen Akademiechor "Meister des Chorgesangs".

Anna Netrebko, die allgemein als führende Sopranistin ihrer Generation gilt, und Dmitri Hvorostovsky, ein Bariton der internationalen Spitzenklasse und hervorragender Verdi-Interpret, sind oft gemeinsam auf den renommiertesten Bühnen der klassischen Musikszene von Wien bis London aufgetreten, aber nie in Moskau. Das Konzert auf dem Roten Platz gab insbesondere Netrebko die Möglichkeit, vor dem bislang größten Publikum ihrer begeisterten russischen Landsleute zu singen.

Die triumphale Größe des Augenblicks für die Sänger wie für die Zuhörer ist besonders spürbar im letzten Teil des Konzerts. Netrebko und Hvorostovsky singen dort das Finale aus Tschaikowskys Oper "Eugen Onegin", die auf dem gleichnamigen Roman von Puschkin basiert – beides russische Klassiker. Dieses Stück, gesungen von diesen Künstlern und an diesem Ort, verlieh dem Ereignis etwas zutiefst Ergreifendes: „Die verzweifelte Arie aus "Onegin" ließ das Publikum in gebannter Stille verharren“, berichtet Bloomberg.

„Dunkel, kraftvoll, mit so viel Erotik das Timbre ihres Soprans“, kommentiert NDR Kultur das Können der Künstlerin, „wer das Glück hat, Anna Netrebko live zu erleben, der versteht den Zauber dieser Sängerin und ihre phänomenale Karriere.“ Eben diese Gelegenheit bietet die DVD "Live from Red Square". Die Live-Aufnahme bereichert Netrebkos ohnehin glanzvolle Diskografie zu einem Zeitpunkt, an dem sie ihre zehnjährige Verbindung mit Deutsche Grammophon und die Präsentation ihres mit Spannung erwarteten Albums "Verdi" diesen Monat in Salzburg feiert.

Darüber hinaus wird die russische Diva die Titelrolle in Verdis "Giovanna d’Arco" bei drei Aufführungen der Salzburger Festspiele singen, und am 18. August wird sie in einer Festspiel-Aufführung von Brittens symbolträchtigem "War Requiem" mitwirken. Am 23. September verkörpert sie an der Metropolitan Opera bei der Premiere von "Eugen Onegin" die Rolle der Tatjana unter Leitung von Valery Gergiev und wird dort erneut den seelischen Schmerz ausdrücken, den sie so ergreifend auf der DVD vom Konzert auf dem Roten Platz vermittelt. Im November singt sie Leonora in Verdis "Il trovatore" an der Berliner Staatsoper, und im nächsten Juni ist sie Lady Macbeth an der Bayerischen Staatsoper. So krönt sie das Verdi-Jahr mit zwei großen Rollen, in denen sie auch auf ihrem Album "Verdi" zu hören ist.

Live from Red Square, eine Veröffentlichung von Deutsche Grammophon und ULive, ist ab 4. Oktober auf DVD und Blu-ray erhältlich.


KOMMENTARE

Kommentar speichern