Backstage
Anne Sofie von Otter BACKSTAGE EXCLUSIV

Facebook

News

20.09.2006

Bremer Musikfest-Preis an Anne Sofie von Otter

Anne Sofie von Otter, Bremer Musikfest-Preis an Anne Sofie von Otter

Die schwedische Mezzosopranistin Anne Sofie von Otter erhält den Musikfest-Preis Bremen 2006. Mit dem Preis zeichnet das Festival seit 1998 jährlich herausragende Solisten, Ensembles, Orchester oder Dirigenten aus, die mit ihrem künstlerischen Schaffen die programmatische Ausrichtung des Festival maßgeblich akzentuiert und zu einer Bereicherung und Weiterentwicklung des internationalen Musiklebens beigetragen haben.

Am Samstag, dem 23. September 2006, wird der Künstlerin bei einer festlichen Gala im Rathaus zu Bremen die Auszeichnung überreicht. Seit 1993 ist die Mezzosopranistin regelmäßiger Gast des Festivals in Bremen. Zur Begründung der Auszeichung heißt es in der Laudatio: "Neben zahlreichen Oratorien- und Opernpartien vom Barock bis zur Moderne hat sie sich vor allem als Liedsängerin einen glänzenden Ruf erworben, den zahlreiche preisgekrönte CD-Einspielungen unterstreichen." Das beweißt auch die kürzlich erschienene CD "I Let The Music Speak", auf der ihre Interpretationen von ABBA-Klassikern zu hören sind.

Anne-Sofie von Otter arbeitet als ungemein universelle und fesselnde Künstlerpersönlichkeit mit alter Musik von Händel, Gluck und Mozart ebenso wie mit Liedern von Grieg, Mahler oder Korngold sowie mit neuerem Material von Kurt Weill, Songs von Elvis Costello oder Tom Waits. Mit ihrer perfekten Beherrschung der Gesangstechnik, intelligent durchdachter Ausdrucksgestaltung und Souveränität wandelt die Mezzosopranistin spielend durch das Repertoire.


KOMMENTARE

Kommentar speichern