Backstage
Annemarie Eilfeld, Annemarie Eilfeld BACKSTAGE EXCLUSIV

Aktuelles Album

News

25.10.2011

Biografie: Annemarie Eilfeld „Großstadtprinzessin“

Annemarie Eilfeld hat das Musikgeschäft von der Pike auf gelernt. Egal ob es der Gesang - Annemarie hat bereits im Kindesalter eine achtjährige klassische Gesangsausbildung erfahren -, die Performance oder das Komponieren war – was einige Sängerinnen erst im hohen Alter erreicht haben, gelang Annemarie mit viel Willen, Talent und Power bereits in ihren Jugendjahren. Auch wenn sie bereits vor DSDS große Auftritte für sich verbuchen konnte, wurde sie mit ihrer Teilnahme an DSDS im Jahr 2009 schließlich einem Millionenpublikum bekannt. Es folgten zahlreiche weitere Live-Auftritte und Angebote als Schauspielerin unter anderem bei “Gute Zeiten-Schlechte Zeiten” und  “Alarm für Cobra 11”. Sie stand als Model für den Otto-Katalog vor der Kamera und schaffte den Spagat vom „Fernsehgarten“ über die „Oliver Pocher Show“ bis zu „The Dome“.

 

Kristina Bach, die Annemarie im Sommer 2010 bei den Dreharbeiten zu “Das perfekte Promi Dinner” getroffen hat, nahm sie ohne lange zu überlegen unter ihre Fittiche. Das gemeinsame Arbeiten an einem neuen Album konnte beginnen….

 

Der lange, spannende Weg hat sich gelohnt, denn das Ergebnis auf „Großstadtprinzessin“ ist wahrlich beeindruckend.

 

Sie singt nun deutsch: „Ich muss zugeben, ich habe mich vorher nicht so richtig an deutsche Songs rangetraut, aber Kristina hat mich mit starken deutschen Texten vertraut gemacht und ich spüre, dass ich selbst musikalisch angekommen bin und mehr den je den Texten mittels meiner Stimme Ausdruck verleihen kann“, erklärt die 20jährige Sängerin.

 

Es gibt viele Dinge, die man als Besonderheit auf „Großstadtprinzessin“ aufzählen könnte. Herausstellen sollte man aber zu Beginn eins: wie in anderen Fällen oftmals der Fall wurde der Sängerin hier keine Produktion vorgelegt. Alle Texte und musikalische Umsetzung wurden vorab mit ihr besprochen und sollten vor allem eins: authentisch sein. Kristina Bach, die in Annemarie eine Seelenverwandte sieht, konnte in das Innere der Künstlerin eintauchen und sich von den Gedanken Annemaries beflügeln lassen. Sie gab Annemarie zu Guter letzt sogar freie Hand was die instrumentale Feinarbeit anging. Die Frage nach Authentizität und Songs mit autobiographischem Hintergrund erübrigt sich somit von alleine.

 

Ihre erste Singleauskopplung „Seele unter Eis“ ist ein erster Einblick in das Innenleben der Sängerin. Annemaries Leben war mit Sicherheit nicht nur von Sonnenschein begleitet. Ihr wurde seitens der Medien ein Image auferlegt, das Annemaries eigentlichem Charakter nicht entsprach. Dann folgte die Trennung von ihrem Freund und im Frühling 2011 trat dann unerwartet eine Tumor Diagnose in ihr Leben.

 

In der Tat ist „Seele unter Eis“ eine bildliche Beschreibung dessen, wie sich Annemarie in den Nächten vor der OP gefühlt hat. „Ich musste erfahren, wie es sich anfühlt in seinem eigenen Körper gefangen zu sein“, beschreibt Annemarie ihren seelischen Zustand. Der poppige, sehr moderne Song, der durch seinen tiefgründigen, poetischen Text und einem modernen starken Beat besticht, wurde einen Tag vor der OP eingesungen und sollte Annemarie von ihrer eigenen Unsicherheit ablenken. Der Song zeigt eine sehr starke, aber auch melancholische Annemarie und ist auf „Großstadtprinzessin“ in zwei Versionen zu finden: einmal in seiner rockigen Originalversion und zudem als Clubremix.

 

Der Song „Bleib“ gehört zu den Favoriten von Annemarie: „Diesen Titel widme ich meinen Eltern, die immer zu mir standen und mir das Tor zur Musik mit all ihrer Liebe und Möglichkeiten immer auf gehalten haben, dafür bin ich sehr dankbar.“, erzählt Annemarie. Kristina Bachs ganz persönlicher Favorit ist der mid-Tempo Song „Flügel“. Sehr ergreifend und emotional beschreibt hier Kristina Bach Annemarie Eilfeld als ihren „weiblichen Phönix“. Dass sich Produzentin und Künstlerin sehr eng stehen, zeigt der in der Tat wortwörtlich fabelhafte Titel auf sehr beeindruckende Weise.

 

Der sehr hitverdächtige Song „Nicht in dich verlieben“ überzeugt wie das gesamte Album durch sehr moderne Sounds und starke Texte. Eine sehr facettenreiche Instrumentalisierung mit interessanten Harmonien rundet das Album zusammen mit der starken Stimme Annemaries zu einem Glanzwerk der deutschsprachigen Popmusik ab.

 

Herausragend in dem Zusammenhang ist der Song „Zerreiß die Zeit“. Die Botschaft sich nicht an die Vergangenheit zu klammern, sondern mutig nach vorne zu schauen, wird hier bildlich und poetisch umgesetzt.

 

„Bye Bye Bye“ oder auch „Geht auch“ zeigen eine starke Annemarie, die mit ihren Texten Gleichgesinnten Mut machen möchte, an sich und an eine innere Kraft zu glauben. Was es heißt nach einem Fall in der Gesellschaft oder im Freundeskreis wieder aufzustehen und eine positive Lebenseinstellung zu erhalten, musste Annemarie oft erfahren. Aber die Texte in den Songs zeigen eins: Annemarie Eilfeld ist eine der großen Kämpferinnen in der deutschen Musikszene, die immer (egal was andere denken und reden) ihren eigenen Weg geht. Den Weg der Musik.

 

Mit „Großstadtprinzessin“ meldet sich Annemarie authentischer und stärker denn je zurück und weist in eine neue, sehr interessante Richtung in der modernen deutschen Popmusik.

 

Weitere Informationen unter www.annemarie-eilfeld.de

 

Annemarie Eilfeld

Das Album “Großstadtprinzessin“ ist am 28. Oktober 2011 im Handel erhältlich. Neue Fotos und weitere Informationen finden Sie unter www.journalistenlounge.de

 

 

Kontakt:

Presse & Internet: Franca.Barthel@umusic.com

TV: tanja.surmann@t-online.de

Radio: Paul.Breuer@umusic.com


KOMMENTARE

Kommentar speichern