Backstage
Anouk, Anouk BACKSTAGE EXCLUSIV

Aktuelles Album

Aktuelle Single

Facebook

News

07.05.2013

Anouk Biografie

Es gibt unzählige großartige Sängerinnen. Und es gibt Anouk – eine Klasse für sich. Wenn sie singt, steigt ihre Stimme aus ihrem tiefsten Inneren auf, bewegt ihre Zuhörer und berührt sie zutiefst. Seit über fünfzehn Jahren lässt sich das niederländische Publikum von dieser Künstlerin verzaubern, die geradlinig ihren eigenen Kurs verfolgt und sich von ihrer musikalischen Intuition leiten lässt.

 

Anouk Teeuwe taucht 1997 mit ihrer Single Nobody’s Wife zum ersten Mal in der niederländischen Musikszene auf. Die explosive Rockhymne, in der sie davon singt, unabhängig zu sein, hält sich wochenlang an der Spitze der Charts. Die Niederländer lassen sich massenweise von der Kraft, Klarheit und Ausdrucksstärke von Anouks Stimme mitreißen, mit der sie tiefe Emotionen transportiert. Ein Rockstar ist geboren. Anouk stammt aus Den Haag und ist damals erst zwanzig Jahre alt, aber trotzdem keine vollkommen Unbekannte in der niederländischen Musikszene. Zwei Jahre vor ihrem großen Durchbruch studiert sie am Konservatorium von Rotterdam, wo sie auch Barry Hay kennenlernt, den Frontmann der bekannten Band Golden Earring. Gemeinsam treten sie mit mehreren Songs beim Festival in Den Haag auf. Anouks Stimme haut Barry Hay regelrecht um, und er bietet ihr an, einige Songs für sie zu komponieren. Aus der Zusammenarbeit entsteht auch Anouks erste Single, Mood Indigo. Fast ein Jahr später wird Nobody’s Wife veröffentlicht. Der Riesenhit festigt Anouks Ruf als beste Sängerin des Landes.

 

Spulen wir in die Gegenwart vor. Nach sechzehn Jahren ist Anouk in den Niederlanden noch immer eine der beliebtesten Künstlerinnen. Mit sieben ihrer bislang elf Alben hat sie es an die Spitze der Charts geschafft, und dreizehn ihrer Singles wurden zu grandiosen Top-Ten-Hits. Im Laufe der Jahre hat die Musikwelt sie mit Preisen überschüttet – insgesamt wurde sie mit nicht weniger als neun Edisons ausgezeichnet, dem niederländischen Pendant zu den Grammys. 2001 gewinnt Anouk den Pop Prize, eine prestigeträchtige Auszeichnung für Künstler, die einen wichtigen Beitrag zur niederländischen Popmusik geleistet haben. 2005 und 2006 darf sie sich jeweils über den Preis als Beste Niederländische Künstlerin bei den MTV Europe Awards freuen.

 

Anouk kann auch internationale Erfolge verbuchen. Nobody’s Wife erreichte in Norwegen und Schweden die Spitze der Charts, während sie in Dänemark mit Lost einen Nummer-Eins-Hit landete. In Albanien wiederum erreichte ihre Single One Word die Nummer eins. Anouks Alben wurden in Belgien, Skandinavien, Israel, der Türkei und Italien veröffentlicht, und sie arbeitete bereits mit zahlreichen, international bekannten Musikern zusammen, etwa Glen Ballard (amerikanischer Produzent von Michael Jackson, Alanis Morisette und Celine Dion), Reggie Perry (amerikanischer Produzent von Jay Z und John Legend) und Ryan Lesie (amerikanischer Produzent von Mary J. Blige).

 

Für ihr jüngstes Album, Sad Singalong Songs, tat sie sich einmal mehr mit den schwedischen Musikproduzenten Martin Gjerstad und Torre Johansson zusammen, die auch für ihre Alben For Bitter Or Worse und To Get Her Together verantwortlich waren und bereits mit Franz Ferdinand und The Cardigans zusammenarbeiteten.
Sad Singalong Songs wird weltweit am Freitag, 17. Mai veröffentlicht.

 

Die Niederlande sind stolz darauf, dass Anouk beim diesjährigen Eurovision Song Contest von einem der größten, talentiertesten und professionellsten Popstars vertreten werden. Anouk wird dort ihren außergewöhnlichen, zutiefst bewegenden Song „Birds“ präsentieren, mit dem sie Malmö und den Rest der Musikwelt ganz sicher berühren wird.


KOMMENTARE

Kommentar speichern