Backstage
Benjamin Grosvenor BACKSTAGE EXCLUSIV

Aktuelles Album

Facebook

News

26.07.2016

Musikalische Spurensuche - Benjamin Grosvenor beleuchtet mit seinem Album "Homages" künstlerische Inspirationsquellen großer Komponisten

Nicht nur Klassik-Liebhaber verneigen sich ehrfürchtig vor dem ein oder anderen Werk aus der Feder eines großen Komponisten. Auch untereinander zollen sich berühmte Künstler quer durch die Jahrhunderte musikalisch Respekt.

Benjamin Grosvenor, Musikalische Spurensuche - Benjamin Grosvenor beleuchtet mit seinem Album Homages künstlerische Inspirationsquellen großer Komponisten © Decca/Sussie Ahlburg

Der britische Pianist Benjamin Grosvenor hat für sein Album "Homages" viele künstlerische Verknüpfungen aufgespürt und sie mit seinen eigenen Interpretationen der Werke für die Ewigkeit festgehalten. Anhand ausgewählter Klavierwerke zeigt er, wie bekannte Künstler ihre Bewunderung füreinander musikalisch ausgedrückt haben. Im Mittelpunkt stehen beispielsweise Kompositionen von Johann Sebastian Bach, dessen Präludien und Fugen auch großen Einfluss auf die Stilentwicklung der großen Romantiker wie Mendelssohn und Franck hatten. In Werken von Chopin und Liszt spürt Grosvenor Bezüge zu italienischer Volks- und Opernmusik auf.

Das Album vereint quer durch die Jahrhunderte handverlesene Werke und lässt sie in einem ganz neuen Licht erstrahlen. Ab dem 05. August kann man mit der virtuosen "Tarantella" aus den drei Charakterstücken "Venezia e Napoli" von Franz Liszt bereits einen kleinen Vorgeschmack bekommen und das komplette Album "Homages", das am 9. September erscheinen wird, schon ganz bequem vorbestellen.


KOMMENTARE

Kommentar speichern