Backstage
Bert Kaempfert And His Orchestra BACKSTAGE EXCLUSIV

Aktuelles Album

News

14.07.2011

Bert Kaempfert Biografie

Schon in den frühen 50er Jahren war Bert Kaempfert für das Haus Polydor als Arrangeur und Produzent vieler damaliger Polydor-Stars tätig. Dazu gehörten Publikumslieblinge wie Mona Baptiste, Margot Eskens, Evi Kent, Liselotte Malkowski, Rudi Schuricke und schließlich Freddy Quinn (z.B. mit Die Gitarre und das Meer).

In dieser Zeit begann Bert Kaempfert (er wurde damals noch Bert Kämpfert geschrieben) auch zu komponieren: zunächst unter dem Pseudonym Marc Bones, später dann unter seinem eigenen Namen. Zunehmend erschienen Platten mit seiner eigenen Instrumentierungen, noch unter dem Namen Bert Kämpfert und seine Solisten oder Tanz-Ensemble Bert Kämpfert.

Die ersten Orchester-Aufnahmen, sei es als Begleitung von Interpreten oder reine Instrumental-Produktionen, versah Polydor in den Jahren 1958 und 1959 anfangs mit dem Namen Bob Parker und sein Orchester und veröffentlichte sie unter der Marke Heliodor, bevor dann schließlich - und das erstmals bei den Produktionen mit Cindy Ellis und Ivo Robic - Bert Kämpfert und sein Orchester offiziell auf dem Polydor-Label erschienen.


KOMMENTARE

Kommentar speichern