Backstage
Björk, Björk BACKSTAGE EXCLUSIV

Aktuelles Album

Aktuelle Single

News

02.08.2011

"Biophilia" erscheint am 23.09.

Björk, Biophilia erscheint am 23.09.

Langsam lichtet sich der Nebel um Björks am 23. September erscheinendes Werk "Biophilia". Hinter "Biophilia" steht ein bis ins Detail ausgeklügelter Rundum-Plan. Dazu gehören eigens für das Album entwickelte Instrumente, die dem Zuschauer das Gefühl vermitteln sollen, er befände sich in der App. Zudem will Björk drei Jahre weltweit unterwegs sein und dabei trotzdem in nur acht Städten halt machen. Für jeweils sechs Wochen wird sie in jeder bleiben und zweimal wöchentlich konzertieren. Die Umsetzung begann auf dem gerade geendeten Manchester International Festival. Wie sie nun ankündigte, wird der Ort der nächsten Residenz in Island sein.

Hier nochmal alle Details und Infos zu Björks neuem Album:

Biophilia umfasst fünf Aspekte: 

I. ALBUM:

Die Songs aus Biophilia werden am 23. September als Studioalbum mit 10 Tracks veröffentlicht. Das Album wird digital und physisch verfügbar sein.

Die erste Singleauskopplung Crystalline ist bereits digital erhältlich. Das Musikvideo zum neuen Song wird erneut von Regisseur Michel Gondry gedreht. 

II. APPS:

Zu jedem Albumtrack gibt es eine korrespondiere App, welche nicht nur zum Spielen, sondern auch zum Lernen anregen soll. Die Songs IN den jeweiligen Apps tragen die gleichen Namen der Albumsongs - mit dem Unterschied, dass sie sich in einer Art „Rohzustand“ befinden. Die Songversionen der jeweiligen Apps wurden abgemischt von Damian Taylor und Björk.

Die zehn Biophilia Apps werden über Björks UK-Label One Little Indian Records gesammelt als Cosmogony-„Mutter“-App erhältlich sein. Diese Mutter-App besitzt die Form einer dreidimensionalen Galaxie, der die einzelnen Apps in regelmäßigen Abständen als Sternenkonstellationen hinzugefügt werden können.

Jede App hat ihr eigenes Thema (passend zum korrespondierenden Song) und kombiniert ein Naturelement mit einem musikwissenschaftlichen Aspekt. Jede App zeichnet sich durch verschiedene Ebenen aus: ein interaktives Spiel, basierend auf den wissenschaftlich-musikalischen Inhalten des Songs, außerdem Noten und Text zum Song und ein erklärendes Essay. Dem Nutzer wird die Interaktion mit unterschiedlichen Teilen des Songs ermöglicht, um so eine eigene Version des Tracks zu schaffen. Durch die Animationen von Musik und Noten wird die konventionelle mit einer innovativen Art der Visualisierung von Tönen vereint; der Hintergrund zur musikalischen Umsetzung der jeweiligen Kombination aus Song und App wird durch das wissenschaftliche Essay erläutert.

Entwickelt wurden die Biophilia-Apps von einem Team bestehend aus den Top10 der bahnbrechendsten und kommerziell erfolgreichsten Entwickler - alle von Björk selbst ausgesucht. Geleitet wird das Team vom Scott Snibbe Studio, in dem die Bestseller-Apps Gravilux, Bubble Harp und Sim City entwickelt wurden; von TouchPress, bekannt für die sehr erfolgreichen Apps Elements und Solar System sowie von einigen preisgekrönten App-Designern, Animatoren und Experten für Coding/ Daten-Verschlüsselung.

III. LIVE SHOWS:

Im Rahmen des Manchester International Festivals fand am 30. Juni 2011 die Weltpremiere der Biophilia Live-Show statt. Geplant ist eine 3-jährige Welttournee, in dessen sich Björk in acht verschiedenen Städten für die Dauer von jeweils sechs Wochen aufhalten wird. In jeder Stadt wird sie Biophilia zwei Mal pro Woche live aufführen und dabei durch die speziell dafür gefertigten Musikinstrumente eine Atmosphäre schaffen als würde sich der Zuschauer selbst in den Apps befinden.

In der restlichen Woche werden in den Veranstaltungsorten Musik-Workshops in Zusammenarbeit mit ortansässigen Schulen angeboten.

Björk hat eine Auswahl an einzigartigen Musikinstrumenten in Auftrag gegeben, die sie bei ihrer Live-Tour begleiten sollen. Die Entwickler waren ein englischer Erfinder, ein isländischer Orgelbauer und ein Absolvent des MIT Media Labors in Cambridge. Unter den etlichen Erfindungen sind vier 3-m hohe Pendelharfen:  das schwingende Pendel, das die Saiten anschlägt, soll den Aspekt der Gravitation in den Songs verdeutlichen. Zum Ensemble gehört auch das sogenannte „Sharpsichord“, eine 3-m hohe, midi-gesteuerte Pfeifenorgel sowie eine Celesta (ein umgebautes Idiophon mit bronzenen Gamelan-Klangstäben in der Form eines Harmoniums), zwei musikalische Teslaspulen, ein Hang-Spieler und der preisgekrönte isländischer Frauenchor Graduale Nobili. Die Biophilia Live-Shows werden in nicht in den üblichen Konzert-Locations stattfinden, sondern in eigens dafür ausgesuchten Räumlichkeiten und Museen. Um eine intime Atmosphäre zu schaffen wird Björk vor einem Publikum aus weniger als 2.000 Zuschauern auftreten, die nicht weiter als 6 Meter von der Bühne entfernt sitzen.

IV.  DOKUMENTATION:

Schon jetzt laufen die Dreharbeiten von Pulse Films für die 90minütige Dokumentation des Biophilia-Projekts. Der Film wird Björk bei ihrem kreativen Prozess begleiten: mal bei den Proben für die Live-Show, mal bei der Studioarbeit für das Album. Durch zusätzliches Footage, Interviews und anschauliche Demonstrationen kann der Zuschauer nachvollziehen, wie das Projekt entworfen und realisiert wurde. Das faszinierende Verhältnis zwischen Musik und Natur wird aufgedeckt. Der Höhepunkt der Dokumentation wird die Enthüllung des Biophilia-Geheimnisses: die Premiere der Live-Performance wird gezeigt. Der Film wird im Zuge der Biophilia-Kampagne im TV ausgestrahlt werden.

V. WEBSITE

Die Website www.bjork.com wurde für Biophilia mit der neusten HTML5-Technik neu aufgestellt. Durch die einzigartigen Animationen und ihre interaktive Nutzungsmöglichkeiten ist Björks Website mit der keines anderen Künstlers zu vergleichen. Es wird eine umfassende 3D-Galaxie dargestellt, die als zentrale Informationsquelle zum Biophilia-Projekt genutzt werden soll (Zugriff über fast alle Betriebssysteme möglich).


KOMMENTARE

Kommentar speichern