Backstage
Bombay Bicycle Club, Bombay Bicycle Club BACKSTAGE EXCLUSIV

Aktuelles Album

Aktuelle Single

Facebook

News

02.09.2011

"A Different Kind Of Fix" jetzt erhältlich!

Bombay Bicycle Club, A Different Kind Of Fix jetzt erhältlich!

Im Bereich der Musik gibt es kaum etwas, das so spannend ist wie der Sound einer jungen Band, die es obendrein auch noch eilig hat. Dringlichkeit, Offenheit für Neues, Tatendrang, Risikobereitschaft, keine Angst vor Experimenten, neuen Wegen – alles Eigenschaften, die eine Band zu einem interessanten Phänomen, zu einer Ausnahmeband machen können. Das neue Album von Bombay Bicycle Club, das dritte in gerade mal drei Jahren, erinnert einen daran, dass es mal eine Zeit gab, in der junge Bands noch jedes Jahr ein Album veröffentlichten und mit jeder Veröffentlichung die Grenzen ihres Reviers erweiterten, die Fans dazu brachten, ihre Meinungen und bisweilen sogar ihr ganzes musikalisches Weltbild noch einmal zu überdenken. Wie im Titel schon angekündigt, klingt nun auch "A Different Kind Of Fix" ganz anders als das, was man vielleicht von dieser Band erwarten würde. Genauer gesagt begegnet man hier einer Band, die ihre Scheuklappen gänzlich abreißt und existierende Urteile komplett über den Haufen wirft.

Auffällig ist, was für eine entscheidende Rolle die Produktion dieses Mal spielt; sie war gewissermaßen Teil des Songwriting-Prozesses, anstatt nur ein finaler Feinschliff zu sein. Viele der neuen Stücke nahmen erste Formen als Loops im Rechner an, waren Sample-Gebilde lange bevor daraus richtige Songs wurden, wie sie die Band jetzt präsentiert. Das Eröffnungsstück "How Can You Swallow So Much Sleep", das schon als Demoversion auf dem Soundtrack von "Twilight: Eclipse" vertreten war, läutet das Album mit massiven Dream-Pop-Weiten ein und schafft viel Raum für alles, was danach kommen soll. Die erste Single "Shuffle" zum Beispiel: gebrochene HipHop-Beats treffen auf Highlife-Gitarren, zerhackte Klaviersamples und psychedelisch-bizarres Lagerfeuerallerlei à la Animal Collective, woraus sich insgesamt der vielleicht eingängigste Popsong des Sommers 2011 ergibt.

Allerdings findet man auf dem neuen Longplayer auch Songs, die eher klassisch entstanden sind: "Beggars" knüpft gewissermaßen an den "Flaws"-Vorgänger an, wenn minimalistischer Folk zu massiverem Rocksound heranwächst, die Seufzer im Gesang immer mehr die Oberhand gewinnen; ein anderes Beispiel dafür wäre "Fracture", ein Stück, das schon während der "Flaws"-Tour entstand und nun fertig geschliffen, in einer Kirche aufgenommen und von der gesamten Band gemeinsam produziert wurde. "What You Want" ("...handelt davon, ein leichtes Opfer in Beziehungsdingen zu sein") schlägt eine Brücke zurück zum Debütalbum, ja sogar noch weiter zurück, bis hin zum verregneten Indierock von Bands wie The Chameleons und Kitchens Of Distinction. "Still", der im Alleingang produzierte Track, mit dem Bombay Bicycle Club das neue Album schließlich ausklingen lassen, ist eine Klavierballade mit Falsettgesang, ein Stück mit Thom-Yorke-Beigeschmack, wenn man so will. Eine sanfte Landung also nach einem rund 50-minütigen Klangabenteuer.

Ab sofort könnt ihr euch selbst vom Klangabenteuer, welches "A Different Kind of Fix" von Bombay Bicycle Club verspricht überzeugen.

>>> Hier könnt ihr euch das Album "A Different Kind of Fix" von Bombay Bicycle Club bei Amazon bestellen

>>> Hier könnt ihr euch das Album "A Different Kind of Fix" von Bombay Bicycle Club bei iTunes bestellen


KOMMENTARE

Kommentar speichern