Backstage
Bon Jovi, Bon Jovi BACKSTAGE EXCLUSIV

Aktuelles Album

Facebook

News

05.11.2010

Benefit & Joy - Bon Jovi Fans bauen Häuser in Rumänien!

Who Says You Can't Go Home?

Bon Jovi, Benefit & Joy - Bon Jovi Fans bauen Häuser in Rumänien!

Rockmusik kann die Welt verändern: Das Benefit & Joy Team hat gezeigt, dass Musikfans gemeinsam viel Gutes bewirken können. Inspiriert durch Jon Bon Jovi, der selbst schon über 250 Häuser für Bedürftige gebaut hat, fuhren 13 Freiwillige Anfang Oktober zu einer Hilfsmission nach Rumänien. Insgesamt legten sie 15.000 km zurück, transportierten mehr als 500 kg Sachspenden, und leisteten 500 Arbeitsstunden.
Die Baureise fand in Zusammenarbeit mit Habitat For Humanity statt. Mit dieser Organisation hat Jon auch schon erfolgreich gearbeitet. Sein Preisgeld in Höhe von 10.000 USD aus dem Circle of Change Award floss zu 100 Prozent in dieses Hilfsprojekt.

>> Alle Bilder aus Rumänien

Bechet, Rumänien
Das kleine Örtchen Bechet liegt an der Donau, in der Region Craiova, auch bekannt als 'Kleine Walachei'. Hier leben 4.000 Einwohner, vornehmlich von der Landwirtschaft.
Armut und Mangel geben sich die Hand: angefangen bei unwürdigen Wohnverhältnissen, über mangelnde Kleidung, insbesondere für den Winter, bis hin zu einer kläglichen Infrastruktur. Es gibt kaum asphaltierte Straßen, alles ist sandig und lehmig.
In Bechet herrscht eine hohe Arbeitslosigkeit und es gibt so gut wie keine staatlichen Sozialleistungen.
Aber es gibt Hoffnung auf eine bessere Zukunft: Habitat For Humanity baut hier Häuser für ein menschenwürdiges Leben. Die Familien werden sorgsam ausgewählt und arbeiten selbst mit.

Team Benefit & Joy

Dreh- und Angelpunkt der Organisation ist das deutsche Bon Jovi Forum. Hier entstand vor etwa drei Jahren die Idee von Benefit & Joy. Die Fans sammeln unermüdlich Gelder und Sachspenden durch zahlreiche Aktionen, wie Tombolas, Flohmärkte, Auktionen, Spendenaufrufe und Sponsorensuche. Inzwischen gibt es im gesamten Bundesgebiet Unterstützung. Die Verknüpfung von Rockmusik und Philanthropie kommt offenbar bei vielen Menschen gut an.
 
13 Freiwillige im Alter von 20 bis 57 Jahren, darunter 11 Frauen und 2 Männer, starten Anfang Oktober in Richtung Rumänien.

Um möglichst viele Sachspenden zu transportieren, reisen die Teilnehmer in drei Teams an: ein Teil nimmt den Flieger, der Rest verteilt sich auf zwei gesponserte Fahrzeuge. Im Gepäck aller Reisenden befinden sich etwa 500 – 600 kg Sachspenden: Kleidung, Spielzeug, Kinderfahrräder, Bürobedarf, Hygieneartikel, etc.  Jeder noch so kleine Raum in den Fahrzeugen und im Fluggepäck wird für den Transport möglichst vieler Hilfsgüter genutzt. Die Spenden werden mit Hilfe von Habitat for Humanity unter den Bedürftigen verteilt, z.B. an der örtlichen Grundschule.

Bei der Rückkehr nach Deutschland hat das Team insgesamt mehr als 15.000 km zurückgelegt, davon allein die Autofahrer über 10.000 km, bei teilweise unbeschreiblichen Straßenbedingungen in Osteuropa.

Hausbau für Costel & Giorgeta  
Geplant ist der Innenausbau des Hauses von Costel (28), Giorgeta (24) und ihrem kleinen Sohn Kristian (6 Monate). Die Familie ist Teilnehmer des Habitat for Humanity Programms für ein würdevolles Leben in den eigenen 4 Wänden. Costel arbeitet an der örtlichen Tankstelle, verdient 120 Euro im Monat. Giorgeta ist Hausfrau. Sie leben derzeit noch mit fünf weiteren Familienmitgliedern in einer Art Lehmhütte, und haben ein etwa 8 qm großes Zimmer ohne Tageslicht. Es gibt weder sanitäre Anlagen im Haus, noch eine Heizung.

Bauarbeiten
Das Benefit & Joy Team startet mit den Bauarbeiten am 4. Oktober. Alle sind hoch motiviert und arbeiten viel schneller, als offenbar erwartet: Bauleiter Mircea gerät ins Schwitzen, denn das Wochensoll ist nach einem Tag so gut wie erfüllt. Daher wird das Team geteilt und übernimmt zeitgleich auch den Innenausbau eines weiteren Hauses.
 
Am Ende der Woche ist kein einziges Bauteil mehr vorhanden, obwohl zwischenzeitlich für Nachschub gesorgt wurde. Das Benefit & Joy Team hat gemeinsam über 500 Arbeitsstunden geleistet. Zwei Häuser wurden von innen gedämmt. Costels Haus wurde zusätzlich von außen gedämmt und eine Wand komplett verputzt. Seine Familie kann nun hoffen, noch in diesem Jahr ihr Häuschen beziehen zu können!

Der letzte Bautag stimmt alle Teilnehmer fast ein wenig wehmütig. Aber für das Team von Benefit & Joy steht fest: sie werden wiederkommen. Nicht nur, weil Hilfe benötigt wird. Sondern vor auch, weil Freundschaften entstanden sind: „Es ist unglaublich, wie offen und herzlich wir empfangen wurden. Trotz widrigster Lebensumstände haben uns die Menschen in Bechet gezeigt, worauf es im Leben ankommt: Freundschaft, Zusammenhalt und gegenseitige Hilfe“, sagt Teamleiterin Daniella.
 
Bauleiter Mircea, Daniella von Benefit & Joy und Mia von Habitat Rumänien


Aktuelles: Heizung für Costel und Giorgeta!
Im Moment konzentriert sich das Team von Benefit & Joy darauf, eine Heizungsanlage für Costel und Giorgeta zu finanzieren. Es wäre ein schönes Weihnachtswunder, wenn die junge Familie Weihnachten in ihrem neuen Haus feiern könnte! Helft mit!

Spendenkonto:
Benefit & Joy
Deutsche Bank Münster
Kto-Nr: 0409730
BLZ: 40070024

>> Hier entlang zum Paypal Spendenkonto

Benefit & Joy ist ein eingetragener, gemeinnütziger Verein.
AG Münster, VR 4899
Steuernummer: 337/5975/1047

Links:

Benefit & Joy im Bon Jovi Forum

Benefit & Joy HomepageBenefit & Joy bei Facebook


KOMMENTARE

Kommentar speichern