Backstage
Bon Jovi, Bon Jovi BACKSTAGE EXCLUSIV

Facebook

News

24.05.2016

B.E.A.T. Center eröffnet: So bekämpft Jon Bon Jovi New Jerseys Hungerleiden

Bon Jovi, B.E.A.T. Center eröffnet: So bekämpft Jon Bon Jovi New Jerseys Hungerleiden

Dank großzügiger Spenden aus aller Welt, ist es nun Wirklichkeit geworden: Jon Bon Jovis B.E.A.T. Center öffnete kürzlich erstmals seine Tore. Der durch Fundraising errichtete Gebäude-Komplex in Toms River, New Jersey, soll dem Hungerleiden ein Ende setzen. Bon Jovi will so seinen Heimat-Staat, der nach Hurricane Sandy im Jahr 2012 großflächig zerstört wurde, neue Hoffnung und vor allem Nahrung schenken. "Wenn in einer Nation wie den Vereinigten Staaten 15 Prozent der Kinder abends hungrig ins Bett gehen, ist das kein Problem, das mithilfe eines Wissenschaftlers angegangen werden muss", betont Jon Bon Jovi. Denn jener Hunger besteht nicht einzig und allein in New Jersey, sondern auch in vielen anderen Teilen Amerikas.

Bringing Everyone All Together: "Ein Platz, der eine Gemeinschaft bildet"

Der Name B.E.A.T. steht dabei für Bringing Everyone All Together. Vor allem sollen Bedürftigen im B.E.A.T. Center warme Mahlzeiten und Lebensmittel zur Verfügung stehen. Aus diesem Grund beinhaltet es eine Tafel, ein Restaurant und eine Schulküche. Außerdem erlangt jeder Hilfesuchende hier Unterstützung in Steuer- und Gesundheitsfragen. In der sogenannten JBJ Soul Kitchen, dem Herzen des Centers, können die Gäste ihre Rechnung zudem entweder mit einer Spende von mindestens zehn Dollar begleichen oder ihr Essen bezahlen, indem sie selbst im Restaurant aushelfen. Ganz nach dem Prinzip: "Eine Hand wäscht die andere" - und das geht auf.

>>> Mehr zu der Idee hinter dem Projekt erfahren

>>> Mehr Videos von Bon Jovi ansehen

>>> Bon Jovi Album "Burning Bridges" CD bei Amazon

>>> Bon Jovi Album "Burning Bridges" Download bei Amazon

 


KOMMENTARE

Kommentar speichern