Backstage
Boyz II Men BACKSTAGE EXCLUSIV

Aktuelles Album

Facebook

News

07.10.2011

Boyz II Men

Wo kann es für eine „Band“ noch hingehen, wenn sie bereits zu den bedeutendsten aller Zeiten gehört? Im Falle von Boyz II Men, der erfolgreichsten Vokalgruppe im R&B, lautet die Antwort: zurück zu den Wurzeln.

Auf ihrem bis dato drittletztem Album „Motown: A Journey Through Hitsville USA“, wandeln Wanya Morris, Nathan Morris und Shawn Stockman auf den Spuren der alten Motown-Meister: Marvin Gaye, Smokey Robinson, The Temptations – alles Sänger, die ihre Karriere in den afroamerikanischen Doo-Wop-Ensembles der 1950er begannen.

Mit ihrer eigenen sanften Fusion aus Doo-Wop-Harmonien und groovenden Hip Hop-Beats läuteten Boyz II Men vor 20 Jahren ein Revival dieser R&B-Vokalbands aus jenen Tagen ein. Parallel zur Grunge-Revolution von Nirvana wurden Boyz II Men zur Speerspitze einer neuen Soul-Bewegung. Vom New Jack Swing der 1980er ausgehend entwarfen sie den modernen R&B.

Auf den Schwingen der ersten US-amerikanischen „Boybands“ der späten 80er, New Edition und New Kids On The Block, setzten Boyz II Men damals neue Standards. Egal ob die Backstreet Boys oder N-Sync, alle mussten sich am Vierer aus Philly messen.

Gemeinsam mit Mariah Carey avancierten die vier familienfreundlichen Jungmänner zu den absoluten Chartstürmern und Multi-Millionen-Sellern der 1990er. Und im Verbund mit Carey sind Boyz II Men bis heute ungeschlagen. 1995 hielt sich ihr Duett „One Sweet Day“ mit Mariah Carey 16 Wochen auf #1 der US-Top-100, ein bisher ungebrochener Rekord. Im Vergleich: Elvis schaffte mit „Don´t Be Cruel / Hound Dog“ gerade mal 11 Wochen.

Heute gelten Boyz II Men als Helden, Götter, Wegbereiter: Justin Bieber, Beyoncé, Usher, sogar Michael Jacksons Spätphase hat das Quartett wesentlich inspiriert und geprägt.

Die Erfolgsgeschichte von Boyz II Men beginnt 1989. Vier Teenager schleichen sich auf einem Konzert der Hip Hop-Gruppe Bell Biv DeVoe in Philadelphia backstage. Sie wollen Michael Bivins, dem Chef von New Edition, der auch Chef des Hip Hop-lastigen New Edition-Ablegers Bell Biv DeVoe ist, ihre A-Capella-Version des New Edition-Hits „Can´t You Stand The Rain“ vorsingen.

Bivins ist begeistert. Der Entrepreneur nimmt die Vokalgruppe, die sich nach einem New Edition-Song benannte, auf seinem Label Biv 10 Records unter Vertrag, das von Motown Records vertrieben wird. Basssänger Michael McCary (der 2003 aufgrund gesundheitlicher Probleme aussteigen wird), Bariton Nathan Morris und die Tenöre Shawn Stockman und Wanya Morris knacken 1991 mit ihrer Debütsingle „Motownphilly“ auf Anhieb den Spitzenplatz der US-R&B-Charts, gefolgt im selben Jahr von ihrem Albumdebüt „Coolyhighharmony“.

Der Dance-orientierte, vom R&B-Paten Teddy Riley produzierte New Jack Swing ihres Debüt verkauft sich millionenfach. Zu sich selbst und an die absolute Spitze finden Boyz II Men allerdings mit ihren späteren Soulballaden aus Samt und Seide. Dort setzen sie die virtuose Vokal-Akrobatik einer Whitney Houston oder Mariah Carey so gekonnt ins Ensembleformat, dass man die einzelnen Stimmen ihres außerirdischen Chorgesangs nicht mehr heraushört.

Der 1994 erscheinende Album-Zweitling „II“, produziert von Babyface und Jimmy Jam & Terry Lewis, gewinnt zwei Grammies, wird zum Inbegriff des modernen R&Bs der 90er. Die Singles „I´ll Make Love To You“ und „On Bended Knee“ lösen einander direkt auf #1 der US-Charts ab. Das hatten zuvor gerade mal die Beatles geschafft.

Zwischen 1992 und 1997 können die Philadelphier 5 Nummer-1 Hits in den US-Popcharts verbuchen. Mit dreien: „End Of The Road“ (1992), „I´ll Make Love To You“ (1994) und oben erwähntem „One Sweet Day“ stellen sie jedes Mal einen neuen Rekord auf, was die Dauer ihrer Chartpräsenz anbelangt.

Wirklich weg waren Boyz II Men eigentlich nie, auch wenn es nach ihrem Weggang vom Motown-Label, 1997, nach dem dritten Studioalbum „Evolution“ stiller um sie wurde.

Ihren 20. Bandgeburtstag haben die R&B-Romantiker auf den MOBO-Awards am 05. Oktober 2011 in Glasgow gefeiert. Auf der Bühne sangen sie ein Medley ihrer größten Hits und diverse Songs eines neuen Albums, das sie nach 20 Bandjahren einfach mal „Twenty“ genannt haben.

Nach zwei Cover-Alben ist am 28. Oktober 2011 auf „Twenty“ zum ersten Mal seit zehn Jahren brandneues eigenes Song-Material der jung gebliebenen Soul-Männer erschienen! 12 neue Originalsongs stehen auf der Doppel-CD neben 9 Neu-Versionen bekannter Hits. Als Produzenten zeichnen alte Weggefährten verantwortlich: Teddy Riley, Babyface, Jimmy Jam & Terry Lewis – als wäre die Zeit stehen geblieben.

2012 werden Boyz II Men ihren eigenen Stern auf dem Hollywood Walk of Fame erhalten. Damit sind sie noch lange nicht am Ende ihres Weges angelangt...


KOMMENTARE

Kommentar speichern