Backstage
Bryn Terfel BACKSTAGE EXCLUSIV

Facebook

News

04.11.2010

Es weihnachtet sehr - Bryn Terfels neues Album

Auf seinem neuen Album Carols & Christmas Songs präsentiert Bryn Terfel die Weihnachtslieder seiner Kindheit. Höhepunkte: Ein Duett mit Bing Crosby (!), eines mit Rolando Villazón sowie eine Bonus-CD mit in walisischer Sprache gesungenen Weihnachtsfavorit

Bryn Terfel, Es weihnachtet sehr - Bryn Terfels neues Album © Benjamin Ealovega / DG

Zugegeben, man könnte sich fragen: Brauchen wir, inmitten der zahlreichen musikalischen Weihnachtsklassiker, von denen jedermann ein paar im Schrank hat, um sich davon Jahr für Jahr zur Zeit in die rechte Stimmung versetzen zu lassen,  wirklich noch eine weitere Weihnachts-CD? In der Tat muss ein Künstler, der sich dieser Herausforderung stellt, darauf eine überzeugende Antwort finden, wobei letztlich nur eines zählt: Legt man die Scheibe auf, so sollte man unmittelbar schneebedeckte Tannenwälder und mollig warm von Kerzenlicht illuminierte Räumlichkeiten vor Augen und den Duft von Lebkuchen, Gänsebraten und Glühwein in der Nase haben! Bryn Terfel hat tief in seinen Kindheitserinnerungen gegraben und jene einzigartig warme und authentische Musikalität, die diesen walisischen Weltstar unter den Bassbaritonen seit Jahrzehnten unverwechselbar macht, in die Waagschale geworfen, um genau die richtige Atmosphäre herbeizuzaubern.

Unterstützt hauptsächlich von Künstlern aus Wales präsentiert Terfel eine exquisite Auswahl englischsprachiger bzw. in Englisch gesungener Weihnachtsfavoriten wie O Come, All Ye Faithful, Have Yourself a Merry Little Christmas oder Gustav Holsts traumhaft melancholisches In the Bleak Midwinter, aber auch deutschsprachige Klassiker wie Still, still, still oder O Jesulein zart. In jeder Minute hört man „Carols & Christmas Songs“ an, dass die Musik dieses Albums den beteiligten Künstlern wie etwa der walisischen Ausnahmeharfinistin Catrin Finch oder den sämtlich aus Terfels Heimat stammenden Gesangsformationen Côrdydd, Nidus Children’s Choir oder Only Men Aloud eine Herzensangelegenheit gewesen ist. Die von Chris Hazell und Mark Wilberg, dem musikalischen Leiter des Mormon Tabernacle Choirs, stammenden Chor- und Orchesterarrangements gleißen, glitzern und bezaubern – und sind doch geprägt von einer sehr edlen, geschmackvollen Zurückhaltung. Die wunderschönen Melodien werden voll ausgesungen und ausgespielt, aber niemals forciert. Die Musik darf ganz aus sich selbst heraus leuchten.

Nach dem Vorbild von Natalie Cole, der 1991 ein berühmtes Album im Duett mit ihrem längst verstorbenen Vater, dem legendären Nat King Cole, gelang, hat Bryn Terfel White Christmas „mit“ dem großen Bing Crosby aufgenommen. Wer nicht weiß, dass die beiden diesen Weihnachtshit aller Weihnachtshits nicht gemeinsam eingespielt haben, der würde beim Zuhören niemals auf die Idee kommen, derart harmonisch greifen die beiden eigentlich so unterschiedlichen Stimmbilder Crosbys und Terfels ineinander. Das vielgeliebte Originalarrangement gewinnt dabei nochmals an Vielschichtigkeit und musikalischem Reiz. Wunderbar stimmungsvoll ist auch Bryn Terfels Duett mit Startenor Rolando Villazón gelungen: Gemeinsam interpretieren die beiden Opernstars das herzerwärmende spanische Weihnachtslied El Nascimiento. Die Bonus-CD präsentiert schließlich nicht weniger als zehn teils hochberühmte, teils in unseren Breitengraden gänzlich unbekannte Weihnachtslieder, die komplett in walisischer Sprache gesungen sind.

„Carols & Christmas Songs“ dürfte in diesem und in vielen folgenden Jahren mancherorts zu einem integralen Bestandteil des so delikaten musikalischen Weihnachts-Soundtracks im heimischen Wohnzimmer werden, denn das Album transportiert auf ideale Weise genau die Atmosphäre, die man sich zu Weihnachten wünscht. Wieder einmal kann man – staunend und zugleich voller Genuss – feststellen: Bryn Terfel macht sich rar – aber was er macht, das macht er eben goldrichtig!


KOMMENTARE

Kommentar speichern