Backstage
Carla Bley BACKSTAGE EXCLUSIV

Aktuelles Album

News

06.09.2013

Zwischen Nostalgie und Innovation - Carla Bley, Andy Sheppard & Steve Swallow

Carla Bley, Zwischen Nostalgie und Innovation - Carla Bley, Andy Sheppard & Steve Swallow

Bisher hatte Carla Bley ihre Alben stets auf ihrem eigenen Label WATT herausgebracht und nur über ECM vertreiben lassen. Jetzt hat sie mit “Trios” erstmals ein Album direkt für ECM aufgenommen. Und dafür gibt es einen simplen Grund: Denn die Künstlerin, die ansonsten bei ihren Aufnahmen alle Fäden selbst in der Hand hält, überließ es diesmal ECM-Produzent Manfred Eicher, das Material für “Trios” auszuwählen. Was insofern erstaunlich ist, als die beiden zuvor nur ein einziges Mal zusammen im Studio waren, und das war vor dreißig Jahren, als Charlie Haden mit seinem Liberation Music Orchestra (dem Bley als Arrangeurin und Pianistin angehörte) das Album “The Ballad Of The Fallen” für Eicher einspielte. Auf “Trios” unterzieht Carla Bley - gemeinsam mit Bassist Steve Swallow und Saxophonist Andy Sheppard - einige ihre bekanntesten und beliebtesten Stücke eine Revision. Dabei wurden von Eicher vor allem ihre Qualitäten als Jazzkomponistin und höchst individuelle Pianistin ins rechte Licht gerückt, aber auch die Stärken dieses Trios, das nun schon seit zwanzig Jahren existiert.

“Viele meiner Alben klingen so, als würden die Dinge jeden Moment auseinanderzufallen”, sagt Carla Bley. “Aber dieses Album besitzt eine ziemlich seriöse Persönlichkeit. Es ist auch eher nostalgisch. Wir spielen nun schon seit zwanzig Jahren in diesem Trio-Format zusammen und können mittlerweile auf ein gewaltiges Repertoire zurückgreifen. Also haben wir im Studio in Lugano einfach angefangen, ein Stück nach dem anderen zu spielen, und nahmen die auf, an denen Manfred interessiert war. Er wählte sämtliche Nummern aus, und das gefiel uns. Es war das erste Mal in meinem Leben, dass ich unter der Anleitung eines Produzenten gearbeitet habe. Ich wollte wissen, wie das so ist und was ich dadurch gewinnen könnte. Er hatte ein paar wilde Ideen, etwa die mit ‘Utviklingssang’ zu beginnen. Das Stück spielen wir bei Konzerten normalerweise erst nach ein paar schnellen Nummern oder als Zugabe...”

“Utviklingssang” ist eine Bley-Komposition, die wie ein skandinavischer Folksong klingt. Darüber hinaus beschert das Trio einem höchst inspirierte neue Versionen von “Vashkar” und den Suiten “Les Trois Lagons”, “Wildlife” und “The Girl Who Cried Champagne”, die eingefleischte Bley-Fans natürlich schon längst von anderen Alben der eigenwilligen Künstlerin kennen. Die ursprünglichen Versionen dieser Songs hatte Carla meist mit größeren Ensembles aufgenommen, bei denen sie selbst oft dezent im Hintergrund agierte. An der Seite von Saxophonist Andy Sheppard und Bassist Steve Swallow, die bereits seit einer halben (Sheppard) bzw. einer ganzen (Swallow) Ewigkeit ihre musikalischen Partner sind, tritt Carla nun als Pianistin endlich mit in den Vordergrund. Das Album selbst ist ein wunderbarer Beweis für das Stehvermögen der von Bley komponierten Klassiker, deren ältester - “Vashkar” - aus dem Jahr 1963 stammt.

Im Oktober und November wird das Trio dieses Programm, natürlich noch erweitert um andere Nummern, bei einer Reihe von Konzerten in Deutschland und Europa live vorstellen. Ihre Tournee wird Carla Bley mit einer Residenz an der Universität für Musik und darstellende Kunst im österreichischen Graz krönen, wo sie zwischen dem 25. November und 5. Dezember mit diversen Ensembles auftreten wird.

Carla Bley, Andy Sheppard & Steve Swallow “Trios”-Tournee 2013:

05.10.2013 Leipzig, Opernhaus
07.10.2013 Ulm, Stadthaus
08.10.2013 Ludwigshafen, Kulturzentrum DasHaus
11.10.2013 Salzburg/Österreich, Republic
12.10.2013 Murnau, Kultur- und Tagungszentrum
13.10.2013 Wittlich, Jazzclub
25.11.2013 – 5.12. 2013: Carla Bley Residenz in Graz


KOMMENTARE

Kommentar speichern