Backstage
Cascada, Cascada BACKSTAGE EXCLUSIV

Aktuelles Album

Aktuelle Single

Facebook

News

29.03.2012

Cascada

Nach dem internationalen Platin-Megahit Evacuate The Dancefloor haben sich Cascada nichts Geringeres vorgenommen, als mit ihrer brandneuen, sommerleichen Single "Summer Of Love" ein weiteres Kapitel Dance-Geschichte zu schreiben. Seit der Veröffentlichung ihres ersten Albums vor acht Jahren haben Cascada mit Hits wie "Everytime We Touch", "Miracle", "Evacuate The Dancefloor" und "San Francisco" einen kometenhaften Aufstieg in den Pop-Olymp hingelegt.

Mit ihrem frechen, mitreißenden Dance-Pop haben Frontfrau Natalie Horler und ihr Produzenten-Team Yann Peifer (Yanou) und Manuel Reuter (Manian) die Charts in mehr als 20 Ländern gestürmt und etliche der wichtigsten Musikpreise gewonnen (u.a. 2007 den World Music Award). Trotz des Trubels rund um die Jurorin bei "Deutschland sucht den Superstar" haben sich die Sängerin und ihr Produzententeam über die vergangenen Monate in die Arbeit gestürzt und einige neue Songs produziert.

Das Trio, das sich ursprünglich als Pioniere des sogenannten Euro-Pops weltweit einen Namen machte, mischte ihre letzten Produktionen verstärkt mit R&B-, Pop- oder teils auch 70ies-Einflüssen. Nun kehren Cascada zu ihren Dance-Wurzeln zurück und veröffentlichen die gut gelaunte Clubhymne Summer Of Love, der Natalie mit ihrer Stimme wie gewohnt eine kraftvoll glamouröse und persönliche Note verleiht. Natalie Horler, gebürtige Britin, wuchs in Deutschland auf und wohnt heute in Bonn. Als Tochter von David Horler, einem anerkannten Jazzmusiker und Arrangeur, der mit Größen wie Quincy Jones, Stan Getz und Tony Bennet zusammengearbeitet hat, wurde ihr die Musik quasi in die Wiege gelegt.

Allerdings ließ sich Natalie mehr von Stars wie Mariah Carey und Whitney Houston beeinflussen, als von Daddys Posaune. Bevor die heute 30 Jährige 2004 auf die Kölner Produzenten Yanou und Manian traf, sammelte sie bereits einige Erfahrungen als Studiosängerin und Livekünstlerin. Der gemeinsame Durchbruch folgte schon kurz nachdem das Trio beschloss, als Cascada gemeinsame Sache zu machen. Bereits ein gutes Jahr später legte ihr Debütalbum "Everytime We Touch" mit gleichnamiger Debüt-Single einen Traumstart hin.

2005 eroberte der Song die Top 10 der amerikanischen Billboard-Charts, gleichzeitig etablierten sich die Newcomer auch in zahlreichen anderen Ländern als Topseller mit großer Zukunft (u.a. Top 2 der UK Charts). Auf die Debüt-Single folgten ein Mehrfach-Platin-Album und acht ausgekoppelte Singles inklusive dem Smash-Hit "Miracle", der ebenfalls die Top 10 der wichtigsten europäischen Charts erreichte und den weltweiten Erfolgskurs untermauerte.

Auch das Nachfolge-Album "Perfect Day" konnte den gigantischen Erfolg des Erstlingswerks fortsetzen. Der Longplayer wurde von der Hitsingle "What Hurts The Most" angeführt und setzte Cascadas Erfolg als einer der weltweit erfolgreichsten Dance Acts fort. Das dritte Album "Evacuate The Dancefloor" grenzte sich musikalisch deutlich von den Vorgängern ab. Bereits in der ersten gleichnamigen Single-Auskopplung gab es unverkennbar neue starke House-, Rap- und R&B- Einflüsse. Zunächst war sich das Trio unsicher, wie die Fans die Wandlung aufnehmen würden – damals ahnte noch niemand, dass "Evacuate The Dancefloor" nach "Everytime We Touch" als zweiter weltweiter Megahit gefeiert werden würde.

Tatsächlich löste die Single zuerst in Europa, dann in der ganzen Welt eine Welle der Begeisterung aus und verdrängte in England sogar Michael Jackson, der kurz nach seinem Tod über Wochen die Spitze der Charts dominierte, von Platz 1. "Evacuate The Dancefloor" konnte weltweit in über 20 Ländern Top 10-Positionierungen verbuchen, erzielte u.a. Platin-Status in den USA sowie Gold in Deutschland und England. Außerdem erhielten die Single u.a. eine Nominierung bei der Verleihung der MTV Video Music Awards (2010) und Natalie einen VIVA Comet als beste Künstlerin.

In 2011 veröffentlichten Cascada ihr viertes Album "Original Me", das außer der ersten Auskopplung "San Francisco" weitere euphorische Dance-Pop-Songs umfasst. Yanou (zuständig für Melodie und Lyrics) und Manian (verantwortlich für die Beats) stellten erneut ihre Vielfalt sowie ihren Facettenreichtum unter Beweis und schufen ein breites Spektrum von reinen Popsongs bis hin zu Tracks mit starken House- und Gitarren-Einflüssen.

Für 2012 haben sich Cascada mit der Veröffentlichung ihrer brandneuen Tracks und einer neuen weltweiten Tour einiges vorgenommen. "Wir haben getan, was wir künstlerisch für richtig hielten, denn wir hatten das Gefühl, es sei an der Zeit, dahin zurückzukehren, woher wir kommen, also zurück zu unseren musikalischen Wurzeln zu kehren," sagte Natalie über die nächste Single. "Wir sind total inspiriert, brennen darauf unserem Herzen zu folgen, wie wir es immer getan haben, und hoffen, dass die Leute es mögen werden!"

Während sie zur Single nicht mehr verraten wollte, betonte Natalie, wie sehr sie sich auf die geplante Tour freut. "'Summer Of Love' macht einfach Lust auf Sommer! Ich kann es kaum erwarten, den Song im Club zu präsentieren und hoffe, dass die Leute genauso abgehen wie ich, wenn sie ihn hören!" Das aufwendig gedrehte Video zu Summer Of Love, das kürzlich auf den Kanaren gedreht wurde, feiert Ende März 2012 Weltpremiere.


KOMMENTARE

Kommentar speichern