Newsletter

Hol Dir jetzt den offiziellen Cecilia Bartoli Newsletter

OK
Backstage
Cecilia Bartoli BACKSTAGE EXCLUSIV

Facebook

News

19.07.2012

Salzburger Festspiele 2012 locken mit einzigartigem Staraufgebot

Cecilia Bartoli, Salzburger Festspiele 2012 locken mit Staraufgebot © Hans Jörg Michel

Fünf Tage früher als gewohnt bittet Intendant Alexander Pereira die Besucher der ersten von ihm geleiteten Salzburger Festspiele in diesem Jahr an die Salzach. Denn erstmals wird das bedeutendste Klassikfestival der Welt mit der "Ouverture spirituelle" eröffnet, einer Konzertreihe, in der künftig jedes Jahr geistliche Werke aus der katholischen und protestantischen Tradition auf Kompositionen aus anderen Weltreligionen treffen werden.

Zum Auftakt wird der jüdische Glaube durch drei Konzerte des Israel Philharmonic Orchestra unter Zubin Mehta prominent vertreten sein. Im Rahmen der ersten "Ouverture spirituelle" dirigieren Sir John Eliot Gardiner Haydns "Die Schöpfung" und Claudio Abbado Schuberts Messe Es-Dur, während Nikolaus Harnoncourt Mozarts Litaniae in ihrer ursprünglichen Akustik wieder auferstehen lässt - sie erklingt im von Gobelins aus der Entstehungszeit des Werkes prunkvoll geschmückten Salzburger Dom.

Ein Fest für Opernfreunde

Einen besonderen Höhepunkt unter den zahlreichen Leckerbissen, die Salzburg in diesem Sommer für Opernfreunde bereithält, verspricht die Aufführung der "Ariadne auf Naxos" von Richard Strauss und Hugo Hoffmannsthal zu werden. Denn Daniel Harding und Regisseur Sven-Eric Bechtolf präsentieren die ursprüngliche Fassung der Oper: eine Kombination von Schauspiel, Oper und Tanz. Ein geeigneterer Ort als Salzburg, wo alljährlich die besten Schauspieler und Sänger zusammenkommen, lässt sich für das Erlebnis dieser "Ariadne" als Gesamtkunstwerk wohl kaum erträumen.  

Cecilia Bartoli trat im Mai ihr neues Amt als künstlerische Leiterin der Salzburger Pfingsfestspiele mit einem Programm an, wie es ihre Fans lieben: Unter dem Motto "Cleopatra - im Labyrinth von Eros und Macht" ließ sie eine der faszinierendsten Frauenfiguren der Geschichte in Konzerten und Opernaufführungen auferstehen. Im August wird sie in Händels Oper "Giulio Cesare in Egitto" erneut den Part der Cleopatra singen; an ihrer Seite Andreas Scholl als Giulio Cesare, Anne Sofie von Otter als Cornelia und Philippe Jaroussky als Sesto. Die Musik spielt das gefeierte Barockensemble Il Giardino Armonico unter der Leitung von Giovanni Antonini.

Weitere Opernglanzlichter setzen in diesem Jahr Anna Netrebko als Mimì in Puccinis "La bohème", Magdalena Kožená und Jonas Kaufmann in der von Sir Simon Rattle geleiteten Aufführung von "Carmen", Plácido Domingo in Händels "Tamerlano" und Rolando Villazón als Alessandro in der konzertanten Aufführung von Mozarts "Il re pastore".

Konzertwochen mit zahlreichen Spitzenorchestern und -solisten

In Bezug auf die zeitgenössische Musik will Alexander Pereira den engagierten Kurs seiner Vorgänger fortsetzen. Zudem soll künftig jährlich ein Komponist Auftragswerke für Salzburg beisteuern. Im Fokus stehen 2012 Bernd-Alois Zimmermanns Oper "Die Soldaten", flankiert von einer Reihe von Konzerten, und Heinz Holliger, der zwei Auftragswerke für diesen Festspielsommer komponiert hat. Eine Auswahl von Werken Witold Lutosławskis wird von den Berliner Philharmonikern unter Sir Simon Rattle und dem Cleveland Orchestra unter Franz Welser-Möst vorgestellt. Im Rahmen der Konzertreihe Salzburg contemporary erklingen darüber hinaus Werke von Schönberg, Berg, Berio, Boulez, Ligeti und anderen.

Wie in jedem Jahr präsentieren die Salzburger Festspiele ein einzigartiges Aufgebot von gefeierten internationalen Gastorchestern und -interpreten. Auf die Besucher warten Liederabende mit Ausnahmestimmen wie Elīna Garanča, Magdalena Kožená, Thomas Hampson oder Juan-Diego Flórez. András Schiff, Maurizio Pollini, Krystian Zimerman, Daniel Barenboim und viele andere führende Solisten bestreiten zahlreiche Kammermusik- und Soloprogramme. Zu den gastierenden Orchestern zählt neben den bereits erwähnten Berliner Philharmonikern auch das Leipziger Gewandhausorchester unter Kapellmeister Riccardo Chailly. Daniel Barenboim wird in diesem Jahr mit gleich zwei Orchestern anreisen: Mit dem West-Eastern Divan Orchestra spielt er Beethovens 5. und 6. Sinfonie und gemeinsam mit dem Orchestra e Coro del Teatro alla Scala wird er zum Abschluss der Salzburger Festspiele 2012 Verdis Requiem zum besten geben.

Die Salzburger Festspiele 2012 finden vom 20. Juli bis 2. September 2012 statt. Auf der offiziellen Website können Sie Konzerttickets kaufen, das vielseitige Programm studieren und Hintergrundinformationen sammeln.


KOMMENTARE

Kommentar speichern