Backstage
Celtic Woman BACKSTAGE EXCLUSIV

Aktuelles Album

Aktuelle Single

Facebook

News

23.10.2015

Musikalische Vielfalt – Celtic Woman stellen ihr neues Album "Destiny" vor

Celtic Woman, Musikalische Vielfalt – Celtic Woman stellen ihr neues Album Destiny vor

Es ist vollbracht – das irische Ensemble Celtic Woman veröffentlicht sein neues Album "Destiny". Anlässlich des 10-jährigen Bestehens ihrer Formation präsentiert das Quartett von der grünen Insel seinen deutschen Fans ein neues Album. Die Veröffentlichung glänzt mit einem breit gefächerten Genre-Spektrum, von Pop bis hin zum Folk. Unter den insgesamt 19 Titeln der CD befinden sich Neueinspielungen bekannter Popklassiker, sowie Stücke in irischer Liedertradition. Eines der Highlights des Albums ist das Duett "Tír na nÓg" mit der deutschen Sängerin Oonagh.

"Destiny" – Schatztruhe der Musik

Für ihr neues Album schöpfen die vier Irinnen aus dem Vollen. Mit der Neuinterpretation des Hobbit-Titelsongs "I See Fire" von Ed Sheeran greifen sie nicht nur die Atmosphäre des Films auf, sondern verschmelzen diese geschickt mit den traditionellen Klängen ihrer Heimat. Nicht weniger gelungen klingt die Neueinspielung des Waterboys-Klassikers "The Whole Of The Moon". Die Neuauflage von Celtic Woman strotzt nur so vor Energie und Lebensfreude. Auch hier verknüpft das Quartett gekonnt die Elemente des Pop und Rock mit Folk und der irischen Liedertradition und weiß damit zu überzeugen. Ein Muss für die Fans der "The Elder Scrolls"-Saga ist die atmosphärische Neufassung des "Skyrim-Theme" aus dem fünften Teil der Reihe.

Celtic Woman: Hommage an Irland

Zusätzlich gewährt "Destiny" einen tiefen Einblick in die Heimatverbundenheit der vier Irinnen. Im musikalischen Stile Irlands gehalten, besingt das Quartett in Englisch (z.B. "My Land") und Gälisch (z.B. "Siúil A Rún") die Schönheit der grünen Insel, die vielfältige Kultur und die Geschichten seiner Bewohner. Für die märchenhafte Erzählung von "Tír na nÓg" holten sich die vier Damen die deutsche Sängerin Oonagh mit ins Boot. Wie beim Vorgängeralbum "Emerald - Musical Gems" kommen auch auf "Destiny" klassische irische Instrumente wie die Bodhrán, die keltische Harfe und Fiddle zahlreich zum Einsatz.

"Destiny" – Ein einzigartiger Sound

Zunächst nur in Deutschland, Österreich und der Schweiz verfügbar, orientiert sich "Destiny" in erster Linie an den Bedürfnissen und Wünschen der hiesigen Fans. Celtic Woman selbst zeigten sich begeistert von dem Projekt und wünschen sich mit ihrem einzigartigen Sound "ein noch breiteres Publikum erreichen zu können". In Anbetracht der musikalischen Vielfalt von "Destiny" durchaus kein zu hoch gestecktes Ziel.

>>> Hier das Celtic Woman Album "Destiny" bei iTunes und Amazon bestellen.


KOMMENTARE

Kommentar speichern