Backstage
Cheryl, Cheryl BACKSTAGE EXCLUSIV

Aktuelles Album

Facebook

News

17.03.2010

Cheryl ist ein Goldesel

Cheryl, Cheryl ist ein Goldesel

Simon Cowell, Chef-Juror von "The X Factor", will auch für die amerikanische Version der Castingshow nicht auf Cheryl als Jurorin verzichten. Der Girls-Aloud-Sängerin sollen angeblich 2,2 Millionen Dollar geboten worden sein, wenn sie zu dem Angebot ja sagt. Ab Ende 2011 soll die Sendung in den USA ausgestrahlt werden. Cole sei dafür die erste Wahl für Cowell, berichtet die britische Zeitung "The Mirror". "Damit gehe ich kein Risiko ein", wird Cowell zitiert, "denn die Amerikaner werden Cheryl auf Anhieb lieben". Dass Cheryl in den USA noch nicht den Ruhm genießt wie in Europa, hält der "The X Factor"-Boss für einen Vorteil. „Ein Hauch des Geheimnisvollen kann ja nicht schaden“, sagt er. Angeblich sei das Angebot deshalb so hoch ausgefallen, weil man annimmt, die 26-Jährige wäre nicht so leicht zu überzeugen, ständig über den Atlantik zu reisen. Aber mit so einem Schmerzensgeld lässt es sich vielleicht ja doch aushalten.


KOMMENTARE

Kommentar speichern