Backstage
Chick Corea BACKSTAGE EXCLUSIV

Aktuelles Album

Facebook

News

04.06.2008

Return To Forever - The Anthology

Chick Corea, Return To Forever - The Anthology

Mit erheblicher Spannung dürften Fusionfans in aller Welt der Reunion dieser vier Superstars entgegenblicken: Keyboarder Chick Corea, Bassist Stanley Clarke, Schlagzeuger Lenny White und Gitarrist Al Di Meola, die vor rund 25 Jahren eine der heißesten Fusionbands aller Zeiten bildeten, haben sich wieder zusammengetan, um unter dem alten Bandnamen Return To Forever noch einmal auf Welttournee zu gehen. Rechtzeitig zum Start der Tournee in den USA bringt Concord Records nun die Doppel-CD "Anthology" heraus. Die von den vier Musikern für diese Compilation ausgewählten Tracks wurden allesamt sorgfältigst neu abgemischt und gemastert.
 

Chick Corea gründete Return To Forever (RTF) 1971, als er selbst noch Mitglied in der Band des Tenorsaxophonisten Stan Getz war. In dessen Ensemble spielten damals auch Stanley Clarke und der brasilianische Schalgzeuger/Perkussionist Airto Moreira, zwei weitere Mitglieder der Ursprungsformation von RTF. Zu diesen drei Musikern gesellten sich außerdem noch der Saxophonist/Flötist Joe Farrell und Moreiras Frau, die Sängerin Flora Purim. Zwei Alben, die eine ausgewogene Mischung aus Jazz und lateinamerikanischer Musik boten, nahm RTF 1972 in dieser Urbesetzung auf: für ECM entstand das Meisterwerk, das der Band erst den Namen geben sollte ("Return To Forever") und für Polydor "Light As A Feather".

Danach nahm Corea einige Umbesetzungen vor, aus denen auch eine stilistische Neuausrichtung resultierte: Moreira und Purim stiegen aus, um eine eigene Band zu gründen, und wurden durch Steve Gadd und Mingo Lewis ersetzt, für Farrell kam der Gitarrist Bill Connors an Bord. Da Gadd jedoch als Studiomusiker zu sehr eingespannt war und für geplante Tourneen nicht zur Verfügung gestanden hätte, tauschte ihn Corea schon bald gegen den Schlagzeuger der Latin-Rock-Band Azteca aus: Lenny White. Durch Whites Spielweise wurde die Musik von RTF wesentlicher druckvoller und zugleich sehr funky. Nach der Einspielung des dritten Albums "Hymn Of The Seventh Galaxy" gab es eine weitere Umbesetzung: für Bill Connors kam nun der erst 19jährige Al Di Meola. Die zweite klassische RTF-Besetzung war endlich komplett.
 
Die zwanzig Tracks dieser Anthologie stammen von den vier RTF-Alben, die bis heute als absolute Meilensteine der elektrischen Fusionmusik gelten: "Hymn Of The Seventh Galaxy" (1973), "Where Have I Known You Before" (1974), "No Mystery" (1975) und "Romantic Warrior" (1976). Die ersten drei Alben hatte RTF für die Polydor eingespielt, das vierte für Columbia. Wie populär diese Musik damals bei Kritikern und Fans war, belegen unter anderem der Grammy, den RTF für "No Mystery" erhielt, und die Goldene Schallplatte, die der Band für den Top-Seller "Romantic Warrior" überreicht wurde. Radiosender spielten die Songs von RTF in den Mittsiebzigern in einem Programm mit Aufnahmen von progressiven Rockgruppen wie Yes, King Crimson und Genesis sowie anderen Fusion-Pionieren wie den Headhunters und dem Mahavishnu Orchestra.
 
Toningenieur Mick Guzauski, der für seine hervorragenden Aufnahmen von Eric Clapton, Alejandro Sanz und Thalia schon mit Grammys ausgezeichnet wurde, nahm die Originalmasterbänder und mischte die Einspielungen mit den neuesten Mitteln der Studiotechnik von Grund auf neu ab. Das klangliche Resultat ist so überwältigend, daß man sich, wenn man diese Aufnahmen nun in der neuen Abmischung hört, zwangsläufig fragen wird, ob man damals, als die Originale erschienen, eine defekte Stereoanalage hatte. Nie haben diese Einspielungen so dynamisch und klar geklungen wie auf dieser Anthologie.
 
Im Booklet von "Anthology" finden RTF-Fans außerdem zahlreiche, nie zuvor veröffentlichte Fotos der Band, Erinnerungen der einzelnen Bandmitglieder und einen ebenso informativen wie unterhaltsamen Essay von Bob Belden. Unbedingt zu empfehlen ist auch ein Besuch der Band-Homepage (www.return2forever.com), auf der man unter anderem eine kurzen Video-Clip von Return To Forever sehen kann, in die neu abgemischten Aufnahmen ausführlich hineinhören kann und alle Daten zur anstehenden Tournee findet.


KOMMENTARE

Kommentar speichern