Backstage
Chris Stapleton BACKSTAGE EXCLUSIV

Aktuelles Album

Chris Stapleton, Traveller, 00602547255228

Traveller

(Vinyl)

Biografie

14.01.2016

Chris Stapleton, 2016

Der 1978 in Kentucky geborene Sänger, Songwriter und Produzent Chris Stapleton ist in Szenekreisen bereits eine etablierte Größe – sowohl als Macher hinter den Kulissen als auch als Performing Act. In seiner 15-jährigen Karriere hat Stapleton bisher mehr als 190 Songs verschiedener Genres für teilweise so namhafte Künstler wie zum Beispiel Sheryl Crow geschrieben, es in diesem Kontext zu sechs Country-Nummer-Eins-Hits, aktuell sieben Grammy-Nominierungen (drei mit seiner Bluegrass-Band The SteelDrivers) gebracht und Beiträge zu Film-Soundtracks (unter anderem Cars 2) geleistet. Die britische Überkünstlerin Adele ist seit 2008 Fan von Stapleton. Während ihrer damaligen US-Tour spielte ihr ihr Busfahrer bei einer Zigarettenpause, die sie stets im vorderen Teil des Nightliners beim Fahrer einlegte, das selbstbetitelte Debütalbum von Stapletons Band SteelDriver vor, das den Titel "If It Hadn't Been For Love" enthält, der von Stapleton und einem seiner Bandkollegen geschrieben wurde. Die Sängerin verliebte sich sofort in den Song, interpretierte ihn zunächst live bei ihren Konzerten und nahm schließlich im Studio eine Coverversion davon auf, die auf der UK-Version ihres zweiten Albums "21" zu finden ist.

Im letzten Jahr trat Stapleton nun aus der Nashviller Band- und Songschreiber-Nische ins Rampenlicht und legte mit "Traveller" sein Debüt-Album als Solo-Artist via Mercury Records Nashville vor. "Traveller" wurde am 4. Mai 2015 in den USA und am 4. September 2015 in Deutschland veröffentlicht. Die Vinyl folgt am 4. März 2016. Das Album ist inspiriert von einem Roadtrip durch die USA, den Chris nach dem Tode seines Vaters 2013 unternahm. Traveller avancierte in den USA direkt zum Hit und debütierte auf Platz zwei der Billboard-Country-Charts. "Traveller" ist zudem das bestverkaufte Country-Album der USA in der Erstverkaufswoche im Jahre 2015. Musikliebhaber, Musiker-Kollegen und die Presse sind gleichermaßen von Stapleton verzaubert und begeistert, denn Stapleton ist erwiesenermaßen nicht nur ein genialer Songwriter, der auf Traveller seine Einflüsse aus Blues, Rock und R&B vereint, sondern verfügt er auch über eine tief berührende, seelenvolle Stimme, die direkt ins Herz des Zuhörers trifft und selbst die seriöse New York Times zu nahezu poetischem Aussagen verlockte: "Mr. Stapletons Stimme ist so dick wie Likör und so locker wie nach drei Drinks." Die Associated Press sagt ihm eine "lange Karriere" voraus, das Billboard Magazine erkennt ihn als einen der "profiliertesten Songschreiber Nashvilles" an und findet seine "Stimme unvergleichlich".

Aufgenommen wurde Traveller im legendären RCA Studio A in Nashville, in dem schon Dolly Parton und die Beach Boys ihre Sessions abhielten. Vance Powell (unter anderem auch Jack White, The Raconteurs, White Stripes, Wolfmother und die Arctic Monkeys) zeichnete für den Sound als Engineer und Mixer der Platte verantwortlich. 

Nach den Country Music Association Awards (CMAs) am 4. November 2015 schoss "Traveller" auf Platz eins der allgemeinen Billboard-Charts. Das verwundert nicht, schließlich lieferte Stapleton bei den CMAs eine atemberaubende Performance gemeinsam mit seinem Freund Justin Timberlake ab und wurde gleich vier Mal mit dem begehrten Country-Award ausgezeichnet. 

Es folgte ein fulminanter Jahresabschluss für Stapleton: Seit dem 7. Dezember 2015 kann er seinen Namen vier Mal auf der Grammy-Nominees 2016 Liste lesen, denn er ist in den Kategorien "Album Of The Year", "Best Country Album" und "Best Country Song" sowie "Best Country Solo Performance" (für die Single "Traveller") gelistet. Die Grammy-Verleihung findet am 15. Februar 2016 in Los Angeles statt. Stapleton beendete sein überaus erfolgreiches Jahr schließlich an Silvester gemeinsam mit den Kings Of Leon und performte zusammen mit der Southern- / Alternative Rock Band aus Tennessee den Lynyrd Skynyrd-Klassiker "Simple Man" während eines Konzerts live in Nashville.  Und auch hierzulande wird Stapleton demnächst hautnah zu erleben sein. Er wird im März 2016 für drei Club-Konzerte nach Deutschland kommen.