News

02.01.2014

Das erste Kind aus der Papa-Perspektive

Christian Busemann, Das erste Kind aus der Papa-Perspektive

Mit Papa To Go, dem Schnellkurs für werdende Väter, hat Christian Busemann einen kompakten und amüsanten Allround-Ratgeber aus der Papa-Perspektive geschrieben – und damit den ratlosen Herren einen Weg aus dem Dschungel der vornehmlich weiblichen Elternliteratur gewiesen. Statt in trockener Wissenschaftslektüre werden die Fragen des Elternseins und Elternwerdens hier schonungslos ehrlich und mit viel Witz beantwortet. Jetzt ist das Erfolgssachbuch, das sich bereits über 65.000 Mal verkauft hat, auch als Hörbuch erschienen.

In Busemanns undogmatischem Ratgeber stehen die väterlichen Herausforderungen genauso im Fokus wie der Umgang mit der schwangeren Partnerin oder die wichtigsten Tipps und Tricks für das erste Jahr mit Baby. Dabei bleibt keine noch so simple oder pikante Frage ungeklärt: Von der Namensfindung bis zum Schwangerschaftssex wird alles thematisiert,  was künftige Väter wissen müssen – und wissen wollen.

Auch die Hörbuchversion von Papa To Go überzeugt mit einem kurzweiligen Häppchenformat und serviert Fakten und kleine Anekdoten mit Wiedererkennungswert.  Dank Busemanns entspannter und unverblümter Sprache kommt dabei auch der Humor nicht zu kurz. Dafür sorgt nicht zuletzt auch der sympathische Medienallrounder Steven Gätjen, der die neue Papa-Pflichtlektüre eingelesen hat.

Christian Busemann hat Jura studiert und für unterschiedliche Talk- und Showformate gearbeitet. 2003 gründete er zusammen mit einem Partner eine TV-Produktion, bei der er als Autor und Geschäftsführer Unterhaltungssendungen konzipiert. 2006 wurde er für die Idee, Konzeption und Produktion der MTV-Sendung „Pimp my Fahrrad“ für den Adolf-Grimme-Preis nominiert. Er lebt mit seiner Familie in Hamburg.


KOMMENTARE

Kommentar speichern