Backstage
Christian Thielemann BACKSTAGE EXCLUSIV

News

18.07.2007

Bayreuther Geschichten

Christian Thielemann, Bayreuther Geschichten

In einer Woche geht es los im Frankenland und wie jedes Jahr läuft die Gerüchte-Mühle an. Zahlreiche Ahnungen und Prophetien werden gekornt und geschrotet, vor allem weil im kommenden Herbst der Stiftungsrat der Bayreuther Festspiele einen neuen Anlauf in der Nachfolgefrage für den bisherigen 87-jährigen Leiter des Hauses Wolfgang Wagner wagen will. Die Feuilletons füllen sich, in der Süddeutschen Zeitung spricht sich Nike Wagner (Bild) gegen die Selbstverständlichkeit einer dynastische Lösung aus und in der Zeitschrift Cicero plädiert Hans Zehetmair, ehemals bayerischer Kultusminister und inzwischen Sachverständiger der Enquete-Kommission "Kultur in Deutschland", für eine öffentliche Ausschreibung für das Amt des Festspielleiters.

Die Diskussionen also bleiben lebhaft und umso mehr ist die Kulturwelt gespannt auf den 25.Juli, wenn Wolfgang Wagners zweite Tochter und Nikes Kusine, Katharina Wagner, ihren Einstand bei den Festspielen gibt. Für die Saisons 2007 hat die 29-Jährige die "Meistersinger von Nürnberg" neu inszeniert, mit Franz Hawlata als Hans Sachs unter der musikalischen Leitung von Sebastian Weigle (auch am 8., 16., 19. und 28. August).

Zweifellos zu den Höhepunkten werden außerdem die "Ring"-Aufführungen unter der Ägide von Christian Thielemann gehören, mit dem "Rheingold" (27. Juli, 9., 20. August), der "Walküre" (28. Juli, 5.,10., 21. August), dem "Siegfried" (30. Juli, 12., 23. August) und der "Götterdämmerung" (1., 14., 25. August). Und natürlich gibt es in der Zeit bis um 28. August noch viel mehr zu entdecken.


KOMMENTARE

Kommentar speichern