Backstage
Chvrches, Chvrches BACKSTAGE EXCLUSIV

Aktuelle Single

Facebook

News

25.07.2015

Lest hier erste Fakten zum nächsten Chvrches-Album "Every Open Eye"

Chvrches, Lest hier erste Fakten zum nächsten Chvrches-Album Every Open Eye

Als das schottische Electro-/Synthpop-Trio an seinem Debüt "The Bones Of What You Believe" (2013) arbeitete, hatte noch niemand von den Chvrches gehört. Im Gründungsjahr 2011 verband die drei Musiker Lauren Mayberry (Gesang), Iain Cook (Synthesizers, Gitarre, Bass, Gesang) und Martin Doherty (Synthesizers, Samplers, Gesang) die Idee, gemeinsam an einem Projekt zu arbeiten – damals noch völlig ungewiss, wohin dieser Pfad sie führen würde. Am 25. September 2015 steht nun ihr zweites Album "Every Open Eye" an – Grund genug, euch mit weiteren Infos zu versorgen.

Die neuen Songs entstanden in einer zum Studio umgebauten 3-Raumwohnung

Wie schon für das Debüt, verzog sich das Trio für die Arbeit am Nachfolger in den Süden Glasgows ins bandeigene Alucard Studio – klingt jetzt hochtrabend, ist aber eigentlich eine umgebaute 3-Zimmerwohnung. In diesen wohligen vier Wänden widmeten sich die Chvrches mit vereinter kreativen Kraft dem, was sie am besten können: Songwriting. Sie wollten nur eins: das Album als eine Band im völligen Alleingang zu schreiben, aufzunehmen und zu produzieren.

Gemeinsam arbeiteten sie sich durch neue Riffs, Loops und Melodien, die das instrumentale Fundament von "Every Open Eye" bilden. Im Anschluss wurden die Vocal-Melodien und erst am Ende dann der Gesang hinzugefügt. Letzterer basiert auf Texten, die Sängerin Lauren während diverser Touren auf ihrem Notebook gesammelt hatte.

Chvrches pfeifen auf das Motto "mehr ist mehr"

Rein musikalisch entstand das zweite Album der Chvrches frei nach dem Motto "weniger ist mehr". Ihr Ziel: große Sounds kreieren, ohne eine Unzahl von Kanälen während langer Cubase-Sessions aufeinander zu stapeln. Und so erschuf die Band aus den schlichten Zutaten Melodie, Rhythmus und Arrangements eine dramatische, intensive und einladende Klangwelt. Die Chvrches präsentieren sich auf "Every Open Eye" zwar leicht gewandelt, bleiben dabei jedoch durch und durch sie selbst.

Mix & Mastering gaben "Every Open Eye" den letzten Schliff

Die insgesamt zwölf Tracks, die auf dem Lonplayer "Every Open Eye" ab 25. September 2015 zu hören sind, wurden von Spike Stent (bereits Mixer für Größen wie Björk, Depeche Mode oder Muse) abgemischt und von Bob Ludwig gemastert, durch dessen Finger schon Songs von Daft Punk, Nirvana oder den Pet Shop Boys liefen und den finalen Schliff erhielten. Für ihr Zweitwerk ließen sich die Chvrches demnach nicht lumpen, wie man schon an ihrer Vorabsingle "Leave A Trace" merken konnte.

Das Lyric Video zur ersten Singleauskopplung "Leave A Trace"

Seit 17. Juli 2015 haben sowohl eSingle als auch das vorab gesendete Lyric Video zu "Leave A Trace" offiziell und sprichwörtlich ihre Spuren im Äther hinterlassen. In Kürze erwarten wir auch das offizielle Musikvideo zur ersten Auskopplung und Vorboten auf "Every Open Eye". Bis es soweit ist, habt ihr Gelegenheit, euch in Textsicherheit zu üben:


KOMMENTARE

Kommentar speichern