Newsletter

Hol Dir jetzt den offiziellen Daniel Barenboim Newsletter

OK
Backstage
Daniel Barenboim, Daniel Barenboim BACKSTAGE EXCLUSIV

Aktuelles Album

Facebook

News

02.11.2010

Daniel Barenboim schließt Vertrag mit Deutsche Grammophon und Decca Classics

Der weltberühmte Dirigent und Pianist unterzeichnet umfassenden Aufnahmevertrag

Daniel Barenboim, Daniel Barenboim schließt Vertrag mit Deutsche Grammophon und Decca Classics

Berlin, November 2010 – Deutsche Grammophon und Decca Classics haben die Freude, den Abschluss eines umfassenden Aufnahmevertrags mit dem Dirigenten und Pianisten Daniel Barenboim bekannt zu geben. Der Londoner Times zufolge ist Barenboim, der musikalische Direktor der Berliner Staatsoper und der Staatskapelle Berlin sowie Maestro Scaligero der Mailänder Scala – zu dessen Projekten eine Ring-Produktion an beiden Häusern zählt – »einer der wenigen Musiker unserer Tage, die man mit Fug und Recht legendär nennen kann«.

Die Projektplanungen reichen über das Jahr 2012 hinaus, in dem der Künstler seinen 70. Geburtstag feiert, und umfassen so bedeutende Veröffentlichungen wie Barenboims erste Aufnahme der Klavierkonzerte von Chopin und Liszt, einen neuen Beethoven-Zyklus mit seinem inspirierenden West-Eastern Divan Orchestra, eine neue Bruckner-Einspielung mit der Staatskapelle Berlin und mehrere Aufnahmen von Werken für Soloklavier. Viele dieser Aufnahmen entstehen in Koproduktion mit Barenboims langjährigem Partner UNITEL.

Die ersten Veröffentlichungen auf Deutsche Grammophon – Anfang 2011, anlässlich seines Podiumdebüts vor 60 Jahren – gelten Chopin: ein in Warschau aufgenommenes Solo-Recital sowie die beiden Klavierkonzerte mit Barenboim und der Staatskapelle Berlin unter Leitung von Andris Nelsons. Später im Jahr wird auf Decca Classics eine neue Aufnahme des West-Eastern Divan Orchestra zeitgleich mit dessen alljährlicher Tournee erscheinen: Tschaikowskys »Pathétique« und Schönbergs Variationen für Orchester.

2011 feiern wir auch den 200. Geburtstag von Franz Liszt, und Deutsche Grammophon wird Barenboims erste Aufnahme der beiden Konzerte herausbringen mit der Staatskapelle Berlin unter der Leitung von Pierre Boulez. Hinzu kommen Solo-Klavierwerke, darunter Stücke, mit deren Einspielung Maestro Barenboim debütiert.

»Ich bin sehr glücklich und dankbar, eine intensive Partnerschaft mit den beiden großen Labels Deutsche Grammophon und Decca zu beginnen«, sagt Daniel Barenboim. »Meine allererste Aufnahme habe ich in den 1950er-Jahren für Philips gemacht, und so ist es in gewisser Weise eine Heimkehr für mich. Besonders froh bin ich darüber, dass diese einzigartige Partnerschaft mir ermöglicht, mich gleichermaßen der Arbeit mit der Staatskapelle und dem West-Eastern Divan Orchestra zu widmen. Die Staatskapelle spielte eine ungeheuer wichtige Rolle beim Aufbau des Divan, und in der neuen Partnerschaft mit Deutsche Grammophon und Decca kommt unsere musikalische Gemeinschaft wunderbar zur Geltung. Ich freue mich auf unsere gemeinsame Zukunft und viele faszinierende Aufnahmen.«

Frank Briegmann, President Universal Music Germany, Austria, Switzerland and Deutsche Grammophon: »Wir schätzen uns glücklich, dass sich Daniel Barenboim für Universal Music als Partner entschieden hat, und freuen uns auf viele aufregende Produktionen mit ihm, der Staatskapelle Berlin und dem West-Eastern Divan Orchestra. Unser beider Anspruch ist das Streben nach Perfektion. Wir wollen die klassische Musik fördern und mit neuem Leben füllen. Darüber hinaus verbinden uns die Liebe zu Berlin und die Gewissheit, dass diese Stadt auch weiterhin eine Schlüsselrolle in der Welt der Musik spielen muss. Das und vieles mehr macht uns zu idealen Partnern. Ganz UNIVERSAL MUSIC Deutschland freut sich mit mir auf die Zusammenarbeit und darauf, intensiv an der Erreichung unserer gemeinsamen Ziele zu arbeiten.«

Max Hole, Chief Operating Officer, Universal Music Group International, erklärt: »Wir fühlen uns geehrt, dass Daniel Barenboim Deutsche Grammophon und Decca Classics als Partner für die neuen Aufnahmen und Projekte gewählt hat, mit denen er seine ohnehin schon eindrucksvolle Arbeit fortsetzt. Wir schätzen und teilen seine Vision von der Zukunft der klassischen Musik, seinen Wunsch, sie neu zu beleben und zu stärken und neue Zuhörer anzusprechen. Daniel Barenboim ist eine der inspirierendsten Persönlichkeiten der Welt. Es gibt keinen besseren Botschafter der Musik.«

Michael Lang, President, Deutsche Grammophon, und Paul Moseley, General Manager, Decca Classics, werden die Arbeit ihrer jeweiligen Labels mit Barenboim leiten und die ersten Aufnahmen unter dem neuen Vertrag vorbereiten. Deutsche Grammophon knüpft dabei an eine Zusammenarbeit mit dem Künstler an, aus der bereits Maßstäbe setzende Aufnahmen hervorgegangen sind: Solowerke von Beethoven, Chopin und Mendelssohn sowie Orchesterwerke von Bruckner, Debussy und Ravel. Für Decca Classics und Maestro Barenboim hingegen beginnt ein neues und aufregendes Kapitel des gemeinsamen Wirkens. Hierin verwirklicht sich einmal mehr der Anspruch, die Arbeit als internationales Klassik-Label auszuweiten.

Zudem wird Frank Briegmann, President Universal Music Germany, Austria, Switzerland & Deutsche Grammophon, eine führende Rolle bei der Gestaltung der Zusammenarbeit mit Barenboim spielen – nicht zuletzt wegen der wichtigen Bindungen des Musikers an Berlin durch die Staatsoper und die Staatskapelle und wegen seines Beitrags zum Kulturleben der Stadt. Hauptsitz von Universal Music Germany ist Berlin.

Neue Perspektiven der klassischen Musik werden aufgezeigt in Daniel Barenboims zukünftiger Zusammenarbeit mit dem Konzern in innovativen Projekten unter der Leitung von Florence Siebert, Vizepräsidentin, Business Development, Classical, für Universal Music Group International.


KOMMENTARE

Kommentar speichern