Newsletter

Hol Dir jetzt den offiziellen Daniel Barenboim Newsletter

OK
Backstage
Daniel Barenboim, Daniel Barenboim BACKSTAGE EXCLUSIV

Aktuelles Album

Facebook

News

06.11.2012

Konzert- und Opern-Highlights zu Ehren von Daniel Barenboim bei Unitel Classica

Zum 70. Geburtstag des Maestro Daniel Barenboim: Unitel Classica zeigt vom 9. bis 30. November eine Sendereihe mit Konzert- und Opern-Highlights zu Ehren des großen Dirigenten und Pianisten

Daniel Barenboim, Konzert- und Opern-Highlights zu Ehren von Daniel Barenboim bei Unitel Classica © Richard Schuster

Unitel Classica, der weltweite Premium Pay‐TV‐Sender für klassische Musik, ehrt Daniel Barenboim anlässlich seines 70. Geburtstages mit einer Sendereihe von mehr als 30 Konzerten und Opern aus vier Jahrzehnten seines Schaffens. Erleben Sie vom 9. bis 30. November unvergessliche Aufnahmen des Dirigenten und Pianisten mit Spitzenorchestern wie den Berliner Philharmonikern, den Wiener Philharmonikern, der Staatskapelle Berlin u.a.

Am 15. November, dem Geburtstag Daniel Barenboims, sendet Unitel Classica eine 24 Stunden Spezialprogrammierung u.a. mit der Erstausstrahlung von Beethovens 9. Sinfonie mit dem West‐Eastern Divan Orchestra aus der Kölner Philharmonie, vielen anderen musikalischen Höhepunkten und zahlreichen Geburtstagsgrüßen persönlicher Weggefährten des Künstlers.

Daniel Barenboim gehört zu den weltweit bedeutendsten Persönlichkeiten der klassischen Musik unserer Zeit. Der vielfach ausgezeichnete Pianist und Dirigent wurde 1942 in Buenos Aires geboren und galt als musikalisches Wunderkind. Sein Klavierdebut gab er bereits mit sieben Jahren. Durch unzählige Konzertreisen und Schallplattenaufnahmen mit Spitzen‐Orchestern wurde Barenboim als Konzertpianist, Kammermusiker und Dirigent gleichermaßen weltberühmt. Von 1975 bis 1989 war er Musikalischer Direktor des Orchestre de Paris und arbeitete auch mit vielen anderen Orchestern, darunter dem Israel Philharmonic Orchestra und den Berliner Philharmonikern. Von 1991 bis 2006 war er Chefdirigent des Chicago Symphony Orchestras. Seit 1992 ist er Generalmusikdirektor der Staatsoper Berlin und seit 2011 Musikdirektor der Mailänder Scala. Gemeinsam mit dem palästinensischen Literaturwissenschaftler Edward Said (1935‐2003) gründete Barenboim 1999 das West‐Eastern Divan Orchestra. Im Laufe seiner Karriere wurde Daniel Barenboim bereits mit mehreren Grammys, einem ECHO und zahlreichen weiteren Preisen ausgezeichnet. Im vergangenen Jahr erhielt er von der englischen Königin den Ritterschlag.

Die Highlights der Unitel Classica Programmierung zum 70. Geburtstag von Daniel Barenboim:

Freitag, 09.11.2012, 20.15 Uhr
Daniel Barenboim dirigiert das West Eastern Divan Orchestra in Berlin, 2006 Beethoven, Leonoren‐Ouvertüre Nr. 3; Symphonie No. 9 ‐ Wagner: Vorspiel und Liebestod aus "Tristan und Isolde". Mit Angela Denoke (Sopran), Waltraud Meier (Mezzosopran), Burkhardt Fritz (Tenor), René Pape (Bass) und dem Chor der Deutschen Staatsoper Berlin.

Sonntag, 11.11.2012, 20.25 Uhr
Barenboim spielt Chopin, Leitung: Andris Nelsons, 2010 Frédéric Chopin (1810‐1849): Klavierkonzert Nr. 2 f‐Moll op. 21 ‐ Klavierkonzert Nr. 1 e‐Moll op. 11 ‐ Valse brillante a‐Moll op. 43/2 ‐ Joseph Haydn (1732‐1809): Symphonie e‐Moll Hob. I.44 "Trauersymphonie". Aufzeichnung mit der Staatskapelle Berlin aus der Philharmonie Essen.

Montag, 12.11.2012, 20.15 Uhr
Berlioz, Te Deum ‐ Daniel Barenboim dirigiert das Orchestre de Paris in der Kathedrale Notre‐Dame de Paris, 1982 Mit David Rendall (Tenor), Pierre Moreau (Orgel), den Chören des Orchestre de Paris und der Maîtrise de la Résurrection.

Dienstag, 13.11.2012, 20.15 Uhr
Daniel Barenboim und das West‐Eastern Divan Orchestra spielen für den Papst, 2012 Beethoven: Symphonie Nr. 5 c‐Moll op. 67 ‐ Symphonie Nr. 6 F‐Dur op. 68 "Pastorale". Aufgenommen im Palazzo Pontificio von Castel Gandolfo, der päpstlichen Sommerresidenz.

Mittwoch, 14.11.2012, 20.15 Uhr
Die Meistersinger von Nürnberg aus dem Festspielhaus Bayreuth, 1999 Mit Peter Seiffert (Walther von Stolzing), Robert Holl (Hans Sachs), Matthias Hölle (Veit Pogner), Emily Magee (Eva), Andreas Schmidt (Sixtus Beckmesser), Endrik Wottrich (David) Leitung: Daniel Barenboim, Inszenierung: Wolfgang Wagner

Donnerstag, 15.11.2012, 20.15 Uhr ‐ Erstausstrahlung
Daniel Barenboim dirigiert Beethovens Sinfonie Nr. 9 Mit Anna Samuil (Sopran), Waltraud Meier (Mezzosopran), Peter Seiffert (Tenor), Wolfgang Koch (Bass), dem Vokalensemble Kölner Dom und dem West‐Eastern Divan Orchestra, aufgenommen in der Kölner Philharmonie.

Dienstag, 20.11.2012, 20.15 Uhr
Tristan und Isolde aus dem Festspielhaus Bayreuth, 1983 Mit René Kollo (Tristan), Johanna Meier (Isolde), Matti Salminen (König Marke), Hanna Schwarz (Brangäne), Hermann Becht (Kurwenal), Robert Schunk (Melot). Leitung: Daniel Barenboim, Inszenierung: Jean‐Pierre Ponnelle

Mittwoch, 26.11.2012, 20.25 Uhr
Sonning Preisträgerkonzert aus Kopenhagen, 2009 Beethovens Klavierkonzerte Nr. 3 c‐Moll op. 37 und Nr. 5 Es‐Dur op. 73 (Zugabe: Frédéric Chopin, Nocturne Des‐Dur), Pianist: Daniel Barenboim, Leitung: Michael Schønwandt Daniel Barenboim wurde als eine der wichtigsten Persönlichkeiten in der klassischen Musik mit dem renommierten dänischen Léonie‐Sonning‐Musikpreis ausgezeichnet. Aufzeichnung mit dem Königlich Dänischen Symphonieorchester aus dem neueröffneten Koncerthuset.

Dienstag, 27.11.2012, 20.15 Uhr
Daniel Barenboim und das West‐Eastern Divan Orchestra auf der Alhambra, 2006 Beethoven, Leonoren‐Ouvertüre Nr. 3 ‐ Brahms, Symphonie No. 1 ‐ Bottesini, Fantasie über ein Thema von Rossini ‐ Wagner: Liebestod aus Tristan und Isolde. Kyril Zlotnikov (Violoncello), Nabil Shehata (Kontrabass), West‐Eastern Divan Orchestra; Leitung: Daniel Barenboim.

Freitag, 30.11.2012, 20.15 Uhr
Europakonzert 1992 from El Escorial Mit Plácido Domingo (Tenor), den Berliner Philharmonikern, Leitung: Daniel Barenboim. Verdi: Ouvertüre zu "La forza del destino"; "Io l'ho perduta" aus "Don Carlo" ‐ Berlioz, Ungarischer Marsch und Invocation à la nature aus "La damnation de Faust" ‐ Schubert, Symphonie h‐Moll D 759 "Unvollendete" ‐ Wagner, Vorspiel zu "Die Meistersinger von Nürnberg"; "Winterstürme wichen dem Wonnemond" aus "Die Walküre"; Szenen aus "Götterdämmerung".


KOMMENTARE

Kommentar speichern