Newsletter

Hol Dir jetzt den offiziellen Daniel Barenboim Newsletter

OK
Backstage
Daniel Barenboim, Daniel Barenboim BACKSTAGE EXCLUSIV

Aktuelles Album

Facebook

News

28.04.2014

Klassik im digitalen Zeitalter: Daniel Barenboim startet ein digitales Musiklabel

Daniel Barenboim weiß, dass CD und Schallplatte für junge Hörer kaum noch Bedeutung haben. Darum hat er Peral Music gegründet. Alle Veröffentlichungen seines neuen Labels erscheinen ausschließlich in digitaler Form.

Daniel Barenboim, Klassik im digitalen Zeitalter: Daniel Barenboim startet ein digitales Musiklabel © Paul Schirnhofer / Decca

Daniel Barenboim hat sich als einer der bedeutendsten Musiker der Welt nie einfach nur auf seinen Lorbeeren ausgeruht. Der große Dirigent und Pianist nutzt seine Ausnahmestellung, um die Lösung drängender gesellschaftlicher Probleme anzumahnen, sei es im Nahost-Konflikt oder im Bereich der frühkindlichen Musikerziehung.

Nach dem Motto nicht jammern, sondern handeln geht Barenboim nun gegen den immer wieder diagnostizierten Bedeutungsverlust der klassischen Musik für jüngere Menschen an. Dazu hat er in Zusammenarbeit mit Universal Music ein neues Musiklabel aus der Taufe gehoben, das ausschließlich digital veröffentlichen wird und dem veränderten Hörverhalten der Junghörer Rechnung tragen soll.

Auf Peral Music werden Daniel Barenboims Aufnahmen als Pianist sowie als Dirigent der Staatskapelle Berlin und des West-Eastern Divan Orchestra erscheinen – aufbereitet für das Abspielen auf mobilen Endgeräten wie iPod, iPhone und iPad im sogenannten Mastered for iTunes-Verfahren. Als erste Veröffentlichung erscheint am 28.04. der erste von zwei Teilen des Bruckner-Sinfonienzyklus' von Barenboim und der Staatskapelle Berlin.

„Die Idee zum Label kam mir, weil ich das Glück habe, seit 60 Jahren aufzunehmen – und zwar immer mit großen Firmen“, sagt Daniel Barenboim zum Start von Peral Music. „Ich habe alle Entwicklungen der Musikindustrie miterlebt: Meine ersten Aufnahmen waren auf 45er. Dann kamen die LP, Stereo, die CD – also eine ganze Menge Veränderungen. Ich habe auch miterlebt, wie sich der gesellschaftliche Stellenwert von Musik gewandelt hat, der heute meiner Ansicht nach schwächer ist als etwa vor 60 Jahren. Statt diesen negativen Befund tatenlos hinzunehmen, wollte ich einen neuen Weg finden, um die junge Generation zu erreichen. Sie ist vollauf in der digitalen Welt zuhause und könnte Gefallen an einem exklusiven digitalen Projekt wie diesem finden.“

Peral ist Spanisch für Birnbaum. Birnbaum wiederum lautet die deutsche Übersetzung für Barenboim aus dem Jiddischen. Darauf nimmt Stararchitekt und Barenboim-Freund Frank Gehry in dem Logo Bezug, das er für Peral Music gestaltet hat. Eine Note und eine Birne verbinden sich darin.

Daniel Barenboim stellt sein neues Digital-Label Peral Music und die ersten geplanten Veröffentlichungen am 30.04. im Apple Store Berlin, Kurfürstendamm 26 vor. Die Veranstaltung beginnt um 15:00 Uhr und ist kostenlos. Es ist lediglich eine vorherige Anmeldung erforderlich. Sie haben die Möglichkeit, sich auf der Website des Apple Store, Kürfürstendamm anzumelden. Alternativ können Sie die App "Apple Store" nutzen (hier herunterladen).


KOMMENTARE

Kommentar speichern