Backstage
Daniel Hope BACKSTAGE EXCLUSIV

Aktuelle Single

Facebook

News

11.05.2010

Daniel Hope beim Jungen Beethovenfest

Die zweite Generation der Schülermanager startet durch und organisiert in Eigenregie ein Crossover-Konzert mit Daniel Hope und Bakkushan

Daniel Hope, Daniel Hope beim Jungen Beethovenfest Kornelia Danetzki

Das Konzert „Ba Rock“ wird von Schülern im Rahmen des Beethovenfestes Bonn für eine breite Zielgruppe von 16 bis 40 Jahren organisiert und will neue Zuhörer an klassische Konzerte heranführen und dafür begeistern. Die Schülermanager des Jungen Beethovenfestes sind in den sechs Arbeitsbereichen Intendanz, Marketing, Presse, kaufmännische Direktion, künstlerisches Betriebsbüro und Dramaturgie tätig. Sie erhalten durch das Projekt einen Einblick in das Berufsleben und erleben den Backstage-Bereich der Festivalplanung.

Die elf Oberstufenschüler von fünf Gymnasien aus Bonn und Umgebung suchten einen Künstler aus dem Rock/Pop/Hip-Hop-Bereich, der mit dem britischen Erfolgsviolinisten Daniel Hope auftritt, um ein junges und neues Publikum zu dem Konzert beim Beethovenfest Bonn in die Straßenbahnhalle Dransdorf zu locken. Gesagt, getan: Kurzer Hand wurde bei der Rock-Band Bakkushan angefragt und die Zusage kam bereits am nächsten Tag. „Barockmusik ist wild, lebendig und explosiv.“, meint Daniel Hope und will unbedingt zeigen, wie sehr diese Musik auch heute noch begeistern kann, nicht nur Klassik-Kenner. „Ich will das Rock aus dem Barock deutlich machen. Schließlich ist Barockmusik Tanzmusik.“

Bakkushan, das ist japanisch und bezeichnet eine von hinten hübsch anzusehende Frau, die jedoch von vorn nicht ganz so hübsch ist. Daniel Schmidt gründete die Band Mitte 2007 mit den drei Mannheimer Studenten Robert Kerner (Gitarre), Jan Siekmann (Schlagzeug) und Christian Kalle (Bass). Alle wollten sie Musik machen, gute Musik, die zum Nachdenken anregt, die direkt ist und die einem zu guter Stimmung verhilft. Das Konzert wird am Samstag, den 18.September, um 20 Uhr in der Straßenbahnhalle in Dransdorf stattfinden. Die Karten sind ab dem 11. Mai erhältlich und kosten für Schüler 7 Euro für einem Stehplatz und 11 Euro für einen Sitzplatz, für Erwachsenen 19 Euro (Stehplatz) bzw. 27 Euro (Sitzplatz).

Das Schülermanager-Projekt des Jungen Beethovenfestes traf schon bei der Premiere mit
der Band einshoch6 beim Beethovenfest Bonn 2009 auf große Begeisterung bei Publikum
und Presse. Die 16 Schüler des letztjährigen Schülermanagerteams waren im Februar in
Hamburg bei der Körber-Stiftung, um ihr einzigartiges Projekt vorzustellen und an der
Podiumsdiskussion mit internationalem Fachpublikum teilzunehmen.

Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite www.schuelermanager-beethovenfest.de.

Junges Beethovenfest Bonn, Pressereferenten Matthias Rothweiler und Vera Schaer,
Telefon: 0175 6307438 (Vera Schaer) oder 0174 4840003 (Matthias Rothweiler),
Fax: 0228 2010344, E-Mail: presse@jungesbeethovenfest.de (Bilder von Kornelia Danetzki)


KOMMENTARE

Kommentar speichern