Backstage
De-Phazz BACKSTAGE EXCLUSIV

Aktuelles Album

News

29.10.2004

De-Phazz-Konzert auf 3sat

De-Phazz, De-Phazz-Konzert auf 3sat © Universal Music

Als sich Pit Baumgartner 1997 De-Phazz ins Leben rief, um frischen Wind in die deutsche Popszene zu bringen, war die Band zunächst ein beinahe rein elektronisches Studioprojekt, zu dem u.a. Barbara Lahr und Karl Frierson den Gesang sowie Posaunist Otto Engelhardt, Gitarrist Adax Dörsam und der Multiblasinstrumentalist Biber Gullatz ein paar reale Instrumentenklänge beisteuerten.

Niemand hätte damals gerechnet, daß sich die Sessionmusiker mit Baumgartner zu einer richtigen Band zusammenschließen und auch sieben Jahre später - längst verstärkt durch die fantastische Stimme Pat Appletons - noch in der deutschen Musiklandschaft für Furore sorgen würden. Musikalisch hat sich die Band natürlich gewaltig weiterentwickelt und in seine immer noch erfrischend spritzige Popmusik zahlreiche Elemente von Jazz, lateinamerikanischer und afrikanischer Musik, Chanson, Soul, Hip- und TripHop sowie Drum'n'Bass integriert.

Wie beeindruckend die Bühnenpräsenz dieser als Studioprojekt gestarteten Band ist, kann man heute nacht um 1:15 Uhr auf 3sat erfahren. Denn dann wird dort erstmals der am 1. Juli 2004 mitgeschnittene De-Phazz-Auftritt vom JazzBaltica-Festival ausgestrahlt. In geschlagenen 73 Minuten führen einen De-Phazz durch ihr schillerndes musikalisches Universum, wobei sie natürlich vor allem das Material ihres letzten Albums "Daily Lama" spielen, aber auch schon einen kleinen Vorgeschmack auf die neuen Klänge des kommenden Opus "Natural Fake" geben, das Anfang nächsten Jahres erscheinen wird.


KOMMENTARE

Kommentar speichern