Backstage
Dee Dee Bridgewater BACKSTAGE EXCLUSIV

Aktuelles Album

Facebook

News

26.05.2010

Dee Dee Bridgewater wird 60

Dee Dee Bridgewater, Dee Dee Bridgewater wird 60 © Universal Music Group

Man glaubt es kaum, aber das Lexikon beweist es: Dee Dee Bridgewater, Sängerin, Entertainerin und Show-Frau aus Passion, feiert am 27.Mai ihren 60.Geburtstag. Und sie kann bereits auf ein eindrucksvolles Künstlerinnenleben zurückblicken. Als Denise Garrett in Memphis geboren und wuchs sie in Flint im Bundesstaat Michigan in musikalischem Elternhaus auf. Sowohl die Großmutter als auch ihre Mutter hatten als Sängerinnen und Tänzerinnen Erfolg und gaben ihr Talent an die Tochter weiter.

Die kleine Denise war so begabt, dass sie noch als Backfisch von 1966 an in lokalen Clubs als Soul- und Jazzsängerin auftrat. Um 1970 landete die Newcomerin, die inzwischen den Trompeter Cecil Bridgewater geheiratet hatte, in New York und arbeitete sich langsam, aber stetig in die dortige Modern Jazz- und Soul-Szene hinein. Man traf sie im Line-Up der Thad Jones / Mel Lewis Big Band, bald auch an der Seite von Pharoah Sanders, Roland Kirk, Stanley Clarke oder Chick Corea.

1986 ließ sie sich in Paris nieder, machte dort durch ihre Rolle in dem Stück „Lady Day“ von sich reden und schaffte den endgültigen Durchbruch mit dem Album „Live in Paris“ (1986). Die folgenden Jahre wurden ihre erfolgreichsten. Dee Dee Bridgewater schaffte es mit frischen Aufnahmen in die Fußstapfen der 1996 verstorbenen Grande Dame des Geschäfts Ella Fitzgerald zu treten und etablierte sich mit Aufnahmen wie „Dear Ella“ (1997), „Live At Yoshi's“ (2000), „This Is New“ (2002) oder „Red Earth“ (2007) vorne in den Hitlisten des Jazz. Eine Erfolgsgeschichte und eine Geschichte einer musikalischen Leidenschaft, die Dee Dee Bridgewater auch weiterhin auf der Bühne zelebrieren wird. Alles Gute und keep swinging!

Besuchen Sie die Künstlerseite von Dee Dee Bridgewater auf JazzEcho.


KOMMENTARE

Kommentar speichern