Backstage
Dee Dee Bridgewater BACKSTAGE EXCLUSIV

Aktuelles Album

Facebook

News

02.12.2009

Hommage an Billie Holiday

Dee Dee Bridgewater, Hommage an Billie Holiday © Mark Higashino

Es gibt heutzutage nur wenige Jazzsängerinnen, die eine solch atemberaubende Bühnenpräsenz besitzen und ihr Publikum derart mitreißen können wie Dee Dee Bridgewater. Obwohl die Sängerin im kommenden Mai bereits ihren 60. Geburtstag feiert, sprüht sie auf der Konzertbühne immer noch vor Charme, Sinnlichkeit, Vitalität und musikalischem Witz. Davon können sich ihre zahlreichen deutschen Fans einmal mehr im Frühjahr 2010 überzeugen, wenn Dee Dee Bridgewater mit ihrer Band für sechs Konzerte nach Deutschland kommt, um dann ihr neues Album “Eleanora Fagan (1915-1959): To Billie With Love From Dee Dee” live vorzustellen.

Mit ihrer legendären Kollegin Billie Holiday verbindet Dee Dee Bridgewater eine ganze Menge. Denn schon kurz nachdem sich die Amerikanerin 1986 in Paris niedergelassen hatte, verkörperte sie dort in dem Bühnenstück “Lady Day” eben diese große Jazzdiva. Die Rolle brachte Dee Dee nicht nur eine Nominierung für den Prix Laurence Olivier ein, sondern führte sie nach einigen musikalischen Irrungen und Wirrungen zu ihren Jazzwurzeln zurück.  Dank des Erfolges erhielt die Sängerin nach sechs Jahren Aufnahmepause endlich wieder einen langfristigen Plattenvertrag. Zu den Highlights, die sie seit 1986 für Verve aufnahm, gehörten die drei Songbook-Alben, die sie Horace Silver (“Love And Peace: A Tribute To Horace Silver”, 1995), Ella Fitzgerald (das Album “Dear Ella”, 1997, wurde mit zwei Grammys prämiert) und Kurt Weill (“This Is New”, 2002) widmete. An diese Songbook-Alben und natürlich auch an ihre Rolle in “Lady Day” knüpft Dee Dee Bridgewater auf ihrem neuen Album an, das voraussichtlich im Februar 2010 in Deutschland erscheint.

Live präsentiert sie das ungeheuer spannende Billie-Holiday-Programm am 2. März im Düsseldorfer Robert-Schumann-Saal, am 4. März in der Berliner Philharmonie, am 10. März in der Heidelberger Stadthalle, am 12. April in der Hamburger Laeiszhalle, am 15. April in der Stuttgarter Liederhalle und am 26. April schließlich ind der Alten Oper in Frankfurt am Main. Wegen des zu erwartenden Ansturms, sollte man sich deshalb schon frühzeitig um Karten für diese Konzertereignisse bemühen.

Besuchen Sie auch die Künstlerseite von Dee Dee Bridgewater bei JazzEcho.


KOMMENTARE

Kommentar speichern