Backstage
Die Elfen, Die Elfen BACKSTAGE EXCLUSIV

Aktuelles Album

Facebook

News

16.08.2011

Interview zum Serienstart

Die Elfen, Interview zum Serienstart

Unsere Produktmanagerin dp hat sich mit den Kollegen von hoerspiel3.de über DIE ELFEN unterhalten - das ganze Interview findet Ihr hier!

 

Folgenreich wird ja im Herbst eine neue Hörspielserie zu den Elfen veröffentlichen. Wann genau geht es denn los? Wie ist denn der weitere VÖ-Rhythmus grob geplant?
Am 30. September veröffentlichen wir die ersten drei Hörspielfolgen der neuen Serie DIE ELFEN. Weitere zwei Folgen sind in Vorbereitung und zusammen ergeben diese fünf Folgen den ersten Elfen-Hörspiel-Zyklus. Es wird also eine Geschichte in diesen fünf Folgen erzählt und definitiv auch beendet. Weitere Geschichten/Zyklen sind bereits geplant!

Für die Produktion soll ja Dennis Ehrhardt zuständig sein. Wer ist denn sonst im Produzententeam zu finden?
Richtig, Zaubermond Audio verantwortet die Produktion. Dennis Ehrhardt hat sowohl die Hörspielskripte verfasst als auch Regie geführt. Das Sounddesign wird hauptsächlich von ear2brain productions stammen; die Musik von Andreas Meyer.

Wer wird für die Gestaltung des Layouts / der Cover zuständig sein?
Die Coverillustrationen stammen von „Sandobal“. Das Layout kommt von Sebastian Hopf, der sonst für uns auch bei „Dorian Hunter“ Hand anlegt.

Von den Elfen gibt es ja bereits mehrere Romane. Wie sieht denn die Aufteilung der Hörspielserie aus? Ist geplant, mehr als nur einen Roman umzusetzen?
Die ersten fünf Folgen vertonen den Roman „Elfenwinter“. Man darf nicht vergessen, dass ein kompletter Elfen-Band knapp 1.000 Seiten umfasst. Diese komplexe Story wurde auf insgesamt fünf Folgen aufgeteilt. Bei den Nachfolgebänden – chronologisch an der Reihe wären die Bände “Elfenlicht” und “Elfenkönigin”, die sogar noch umfangreicher sind – werden wir dann nach ähnlichem Muster vorgehen. Insgesamt umfasst die Elfen-Saga von Bernhard Hennen inzwischen fast 10.000 Seiten. Für Stoff ist also gesorgt.

Auf was darf man sich inhaltlich freuen?
Auf eine Fantasy-Saga, die zu Recht quasi jährlich die (Buch)Bestsellerlisten stürmt. Die ELFEN spielt in einer High-Fantasy-Welt, bestehend aus der Menschenwelt – dem Fjordland – und der Elfenwelt Albenmark, die durch das “Nichts” von der Menschenwelt getrennt ist. Einst herrschten die Trolle über Albenmark, aber die Elfen haben sie vor 1.000 Jahren ins Exil vertrieben und seitdem eine hochstehende, elitäre Zivilisation entwickelt. Alle 28 Jahre wird in der weißen Stadt Vahan Calyd Emerelle zur Königin der Elfen gekrönt. Eine abgekartete Zeremonie ohne Überraschungen. Aber diesmal ist alles anders … Denn den Trollen ist es gelungen, den Bann abzuschütteln. Von Wut und Rachedurst erfüllt, fallen sie in Albenmark ein …

Von wem ging denn die Initiative zur Umsetzung dieser Hörspielserie aus?
Dennis Ehrhardt kam vor einiger Zeit auf Folgenreich zu und schlug uns dieses Projekt vor. Er stand mit Bernhard Hennen in Kontakt und hatte ihm bereits die Zustimmung für eine Hörspielumsetzung entlockt. Eine grundlegende Idee war dabei, die Elfen-Romane möglichst originalgetreu und umfangreich zu vertonen. Die Hörbuchumsetzung der Bände wurde aufgrund des genannten Umfangs nämlich jeweils sehr stark gekürzt. Wir haben hier also erstmals eine akustische Umsetzung der ELFEN-Saga, die auch ganz im Sinne des Autors ist.

Wie lange haben die Vorbereitungen für das Projekt gedauert?
Knapp zwei Jahre. Wie es sich für ein echtes Epos gehört. Das liegt einfach am umfangreichen Gesamtwerk, der Vielzahl der Sprechrollen sowie am ausdifferenzierten Sounddesign, wie es für High Fantasy mit zahlreichen Völkerschlachten, Dimensionsreisen und magischen Effekten nun mal unerlässlich ist.

Wie frei werden denn die Romanvorlagen umgesetzt?
Bernhard Hennen erzählt in seinen Romanen die Geschichte eines ganzen Universums – mit allen seinen Figuren, Epochen und Entwicklungen. Wie ein Bildungsroman umfassen die Bände manchmal die Historie ganzer Generationen. Die Umsetzung von “Elfenwinter” war zum Beispiel zunächst auf drei Folgen ausgelegt, aber dann hat sich beim Schreiben der Skripte gezeigt, dass dieser Umfang nicht ausreichen würde. Wichtige Inhalte oder Figuren einfach wegzulassen, kam nicht infrage. Also sind es am Ende fünf Folgen geworden.

Muss man die Bücher gelesen haben, um den Hörspielen folgen zu können?
Definitiv und gerade aus dem oben genannten Grund: nein. Allerdings wird sich für die Kenner der Romane sicherlich die eine oder andere interessante zusätzliche Information in den Hörspielen verbergen …

Darf man sich zukünftig auf weitere, ähnlich gelagerte Hörspielserien aus eurem Hause freuen?
Das wird auf absehbare Zeit eher die einzige neue Fantasy-Hörspielserie bei Folgenreich sein.

Kannst du schon verraten, wen man in den Hauptrollen hören wird?
Ein paar Namen verrate ich gern: freut Euch zum Beispiel auf Helmut Zierl, Bernd Rumpf, Daniela Hoffmann, Sascha Rotermund, Martin Keßler, Douglas Welbat, (Kobold) Oliver Kalkofe, Tilo Schmitz, Eckart Dux und viele, viele mehr.
Alle Infos zu den Inhalten der einzelnen Folgen, aller Beteiligten, Hörproben, usw. gibt es in den nächsten Tagen und Wochen. Freut Euch auf einen fantastischen Hörspielherbst!

Vielen Dank, dass du dir die Zeit genommen hast, unsere Fragen zu beantworten.


KOMMENTARE

Kommentar speichern