Backstage
Dietrich Fischer-Dieskau BACKSTAGE EXCLUSIV

Aktuelles Album

Dietrich Fischer-Dieskau, Fischer-Dieskau Edition, 00028947907800

Fischer-Dieskau Edition

(Limited Edition)

Facebook

News

03.05.2000

Der klassische Fragebogen: Beantwortet von Dietrich Fischer-Dieskau

Dietrich Fischer-Dieskau, Der klassische Fragebogen: Beantwortet von Dietrich Fischer-Dieskau

Musik ist eine heilige Kunst, oder ...?

 

Aber nicht so heilig, dass sie unnahbar bleibt. Schließlich sind die meisten Musiker mit ihr verheiratet.

Könnten Sie wählen, in welcher Zeit hätten Sie dann gern gelebt?
In der meinigen, die mit ihren Wechselbädern vom Himmel über die Regenrinne über die Gosse und zurück führte.

 

Welchen Komponisten der Vergangenheit würden Sie bitten, ein Stück für Sie zu komponieren?
Bach, Mozart, Beethoven, Schubert, Schumann, Brahms, Chopin, Wolf, Strauss, etc.

 

Welchem Maler aus Vergangenheit oder Gegenwart hätten Sie gern einmal Modell gesessen?
Beckmann und Janssen.

 

Welches war Ihre musikalisch aufregendste Begegnung?
Die mit Furtwängler.

 

Welche Begegnung würden Sie in der Phantasie gern herbeiführen?
Zu Mendelssohns Begleitung singen oder Arthur Rubinstein begleiten.

 

Auf welches nicht musikalische Abenteuer würden Sie sich gern einmal einlassen?
Für ein richtiges Abenteuer bin ich nicht mehr eingerichtet. Geistige sind immer willkommen.

 

Wie sähe Ihr ideales Publikum aus?
Nicht so, dass die ersten beiden Reihen mit lächelnd zustimmenden Puppen besetzt sind.

 

Welches Musikstück treibt Ihnen den Schweiß auf die Stirn?
Jedes, aber mehr in der Vorbereitung.

 

Welcher Komponist bzw. welches Werk wird Ihrer Meinung nach heutzutage überschätzt bzw. unterschätzt?
Viel Barockes wird überschätzt, unterschätzt bleibt Hugo Wolf, vor allem in den USA.

 

Welche Aussage über Musik möchten Sie nie wieder hören?
Das Wort "interessant".

 

Wie lautet Ihr musikalisches Credo?
Musik zum Atmen und Sprechen bringen.

 

Welches Buch liegt z.Zt. neben der Stimmgabel und welches auf Ihrem Nachttisch?
a) Mendelssohns Briefwechsel mit Klingemann
b) Boyles "Goethe"

 

Mit welcher Märchengestalt würden Sie sich identifizieren?
Rumpelstilz.

 

Welches der vier Temperamente - sanguinisch, melancholisch, cholerisch, phlegmatisch - entspricht Ihrem Wesen am ehesten?
Früher sanguinisch, heute eher phlegmatisch.

 

Welches Gericht käme nie auf Ihren Tisch?
Wüßte keines außer trocken Brot und Tomaten pur.

 

Könnte man Ihnen in einem Sportstadion begegnen?
Nein.

 

»Die einzige Möglichkeit, einer Versuchung zu widerstehen, ist, ihr nachzugeben«, sagte Oscar Wilde. Was sagen Sie?
"Nachgeben" hat was mit geben zu tun!


KOMMENTARE

Kommentar speichern