Backstage
Diverse Künstler BACKSTAGE EXCLUSIV

Aktuelles Album

News

25.06.2014

Zeit für etwas Neues - Time for Three vereinigen Klassik und Pop

Sir Simon Rattle ist begeistert: "Time for Three sind die Zukunft der Musik", sagt der renommierte Dirigent. Das klassisch ausgebildete Trio veröffentlicht jetzt sein neues Album.

Diverse Künstler, Time for Three vereinigen Klassik und Pop © Universal Music Classics

Zachary De Pue (Geige), Nicolas Kendall (Geige) und Ranaan Meyer (Bass) sind Time for Three. In ihrer Heimat, den USA, feiert man sie als die erste klassisch ausgebildete Garagen-Band. Die drei Musiker lernten sich als Studenten an einem der renommiertesten Konservatorien der Welt kennen, dem Curtis Institute in Philadelphia, zu dessen Absolventen Größen wie Dirigent Leonard Bernstein, Pianist Lang Lang, Geigerin Hilary Hahn und Tenor Juan Diego Flórez zählen – allesamt Stars des internationalen Klassikbetriebs.

Im Studium drehte sich für Zach, Nick und Ranaan alles um klassische Musik. Als Band loteten sie in ihrer Freizeit die ganze Vielfalt ihrer musikalischen Interessen aus. Die beiden Geiger entdeckten zuerst ihre gemeinsame Liebe für das Fiedeln im Stil von Country und Bluegrass. Bassist Ranaan Meyer brachte dazu seine tiefe Verwurzelung im Jazz und in der improvisierten Musik in das Trio ein.

"Wie die meisten jungen Menschen in Amerika heute sind wir drei mit allen Arten von Musik aufgewachsen – Hip Hop der 1990er Jahre, Grunge, Bluegrass – und wir haben immer eine eine große Vielfalt von musikalischen Stilen gespielt", sagt Nick Kendall. "Wir sind Teil einer neuen Generation klassisch ausgebildeter Musiker, die verschiedene Stile aus demselben tiefempfundenen Gefühl heraus angehen. Wir hören und fühlen das alles auf dieselbe Weise: einfach als Musik."

Time for Three entziehen sich mit einer höchst ansteckenden Mischung aus Virtuosität, Originalität und effektvoller Bühnenshow erfolgreich dem musikalischen Schubladendenken. Sie spielen Musik von Bach und Brahms mit ebensolcher Leidenschaft und Können wie ihre eigenen Arrangements von Songs von den Beatles, Kanye West und Coldplay. Breitgefächert sind auch die Konzertaktivitäten des Trios: Zach, Nick und Ranaan hatten Auftritte in der Carnegie Hall, in Jazzclubs, bei europäischen Festivals und Spielen der NFL.

Das erste Album von Time for Three "3 Fervent Travellers" erschien 2010 bei einer kleinen Plattenfirma. Ihr erstes professionell produziertes Musikvideo finanzierten sie mithilfe einer Spendenkampagne bei der Online-Plattform Kickstarter. Es gelang dem Trio, innerhalb einer Woche 20.000 US-Dollar von den Fans einzusammeln. So entstand "Stronger", ein aufwühlendes Video gegen Mobbing mit Musik von Daft Punk und Kanye West in der Interpretation von Time for Three.

Nun erscheint das selbstbetitelte neue Album von Time for Three und markiert für die Band den Wechsel zum Major Universal Music. Das Trio beeindruckt darauf mit ansteckender Spielfreude, großem Einfühlungsvermögen in verschiedenste Stimmungen und einem Faible für interessante Kollaborationen. So unterschiedliche Musiker wie Singer-Songwriter Joshua Radin, Jazzlegende Branford Marsalis, Cellistin Alisa Weilerstein und Ukulele-Virtuose Jake Shimabukuro haben Gastbeiträge zu diesem wunderbaren Album beigesteuert.

Time for Three bewegen sich völlig unverkrampft zwischen Bluegrass, Folk, Jazz, Pop und klassischer Musik von Bach und Rachmaninoff. Ob rein instrumental, im Stil romantischer Kammermusik, oder in Liedform, getragen vom Gesang Joshua Radins, das Album vermittelt stets große Natürlichkeit und Nähe. "Wir klingen wie eine warme Decke." So beschreibt Zachary De Pue das Klangideal der Band. Der Herbst kann kommen!

Das digital Album "Time for Three" hier bei Amazon bestellen:



Das digital Album "Time for Three" hier auf iTunes herunterladen:


KOMMENTARE

Kommentar speichern