Backstage
Diverse Künstler BACKSTAGE EXCLUSIV

Aktuelles Album

News

01.09.2014

Unitel Classica und Deutsche Grammophon erneuern Partnerschaft

Diverse Künstler, Unitel Classica und Deutsche Grammophon erneuern Partnerschaft © Deutsche Grammophon

Unitel Classica, einer der weltweit führenden Produzenten und Vertreiber klassischer Musik für audiovisuelle Medien, und die Deutsche Grammophon, weltbekanntes Spitzenlabel im Bereich der klassischen Musik, haben ihre Partnerschaft für eine weitere Vertragslaufzeit erneuert. Erstmalig erstreckt sie sich auch auf digitale Verwertungsformen.

Der aktuelle Vertrag, der weit über 100 Musikprojekte vorsieht, wurde um digitale Nutzungsrechte erweitert; somit steht nun eine erlesene Auswahl von Konzerten, Soloabenden und Opern zum Kaufen, Leihen und Streamen auf globalen digitalen Plattformen zur Verfügung. Dazu gehört eine exklusive neue Reihe mit iTunes – "Classical Video Essentials" –, die Ende 2014 auf den Markt gebracht werden soll. Zudem ist für die kommenden Jahre die Veröffentlichung vielfältigster neuer Studioproduktionen und Live-Mitschnitte geplant, darunter beispielsweise das neue Konzert von Max Raabe mit dem Palast-Orchester im Berliner Admiralitätspalast im November dieses Jahres.

Mark Wilkinson, Präsident der Deutschen Grammophon, meint hierzu: "Unitel gehört zu den wichtigsten Produzenten audiovisueller Musikaufnahmen in der Welt, und die Zusammenarbeit mit ihnen bedeutet eine ungeheure Bereicherung unseres Repertoires."
Der Katalog von Unitel/Deutsche Grammophon enthält bereits kommerziell höchst erfolgreiche, preisgekrönte Aufnahmen, unter anderem mit Anna Netrebko , Herbert von Karajan, Gustavo Dudamel, Leonard Bernstein, Rolando Villazón, Christian Thielemann sowie vielen weiteren Spitzenkünstlern.

Unitel produziert Opern, Konzerte, Operetten und Ballette mit gefeierten Künstlern in höchster technischer Vollendung; das derzeitige Angebot umfasst einen Fundus von 1400 Videoproduktionen. Das vor über 40 Jahren von Herbert von Karajan und Leo Kirch gegründete Unternehmen gehörte zu den Ersten, die Musikfilme in Farbe und in Stereo produzierten, und nimmt heute ausschließlich in HDTV-Bildqualität auf.

Seit 2004 veröffentlichen Unitel und DG gemeinsam vielbeachtete Produktionen, darunter die gefeierte Aufführung von Verdis La traviata bei den Salzburger Festspielen mit Anna Netrebko und Rolando Villazón, das sensationelle M22-Projekt von den Salzburger Festspielen 2006, das in der Aufnahme aller Mozartschen Bühnenwerke für Fernsehen, DVD und neue Medien gipfelte, und die Kinofassung von La bohème, gleichfalls mit Anna Netrebko und Rolando Villazón.

Jan Mojto, Geschäftsführer von Unitel, meint: "Die Erweiterung der Zusammenarbeit um den digitalen Bereich ist besonders spannend, denn immer mehr Liebhaber klassischer Musik in aller Welt nutzen das expandierende neue Medium und seine unerschöpflichen Möglichkeiten, um auf Musik zugreifen und sie in angemessener Qualität genießen zu können."


KOMMENTARE

Kommentar speichern