Backstage
Diverse Künstler BACKSTAGE EXCLUSIV

Aktuelles Album

News

02.09.2015

Tonträger mit Stil - Fünf Neuerscheinungen auf Vinyl

Manchmal weiß man etwas erst zu schätzen, wenn es nicht mehr da ist. Als Anfang der 1990er der Tod der Schallplatte verkündet wurde, ahnte man nicht, dass sich das runde Vinyl 25 Jahre später wieder allergrößter Beliebtheit erfreuen sollte.

Diverse Künstler, Tonträger mit Stil - Fünf Neuerscheinungen auf Vinyl © DG

Man nehme 180g Polyvinylchlorid und die schönste Musik verschiedener Epochen, interpretiert von den erfolgreichsten Künstlern der Klassikszene. Das Ergebnis ist eine hochwertig gepresste Schallplatte, die die meisterhaften Kompositionen in altem Stil und neuem Glanz erstrahlen lässt. Mit einer Neuauflage der Orginalcover und einem Gutschein für den kostenlosen mp3-Download der digitalen Musiktitel schlägt die Deutsche Grammophon mit ihrer Reihe charmant die Brücke ins Hier und Jetzt.

David und Igor Oistrakhs Interpretation von Johann Sebastian Bachs Konzert für zwei Violinen BWV 1043 ist so klangschön, dass beim Hören quasi die Zeit stehen bleibt. So trifft es sich ausgezeichnet, dass das Werk nun eine Reise in die Vergangenheit unternommen hat und gemeinsam mit David Oistrakhs hinreißender Darbietung der Violinkonzerte Nr.1 und Nr.2 in Begleitung der Wiener Symphoniker wieder als Vinylplatte erhältlich ist. Ästhetischer kann man nicht in Bachs Klangwelt eintauchen.

Emil Gilels verwebt im ersten Klavierkonzert in d-Moll op. 15 von Johannes Brahms die solistischen Kapriolen so harmonisch mit den sinfonischen Strukturen des Orchesters, dass man die Fingerakrobatik, die das Stück ihm abverlangt, kaum spürt. Gemeinsam mit den Berliner Philharmonikern verzückt der russische Pianist unter der Leitung von Eugen Jochum die Ohren mit einer Ausdrucksskala, die von dichtester Dramatik bis hin zu kammermusikalischer Intimität und Zärtlichkeit reicht.

Mozarts Klarinettenquintett aus dem Jahr 1789 und das Oboenquartett von 1781 sind köstliche Kompositionen der Kammermusikgeschichte. Mozart liebte die Klarinette wegen ihres gesanglichen Timbres und dem bekennenden Mozartverehrer Richard Strauss zufolge, kann man in dem Werk die "ganze Skala des Ausdrucks menschlichen Empfindens" wiederfinden. Der britische Klarinettist Gervase de Peyer bringt diese Facetten gemeinsam mit dem renommierten Amadeus Quartet wunderbar zum Klingen. Lothar Koch überzeugt als Gast an der Oboe im heiteren Oboenquartett mit einem warmen, runden Klang, der ausgezeichnet mit den vier Streichern harmoniert.

Zum 150. Geburtstag widmet die Deutsche Grammophon dem finnischen Komponisten Jean Sibelius eine komplette Edition. Glücklicherweise sind einige seiner grandiosen Werke nun auch zusätzlich frisch gepresst auf Vinyl erhältlich. Herbert von Karajan hat sich im Laufe seiner Karriere intensiv mit der Musik des skandinavischen Komponisten auseinander gesetzt. Die hochwertige 180g Schallplatte präsentiert neben dem berühmten "Valse triste" und Sibelius’ patriotischer Hymne "Finlandia" auch Mitschnitte von "Der Schwan von Tuonela" aus der Lemminkäinen-Suite op. 22 und der sinfonischen Dichtung "Tapiola". Unter Karajans Leitung tauchen die Berliner Philharmoniker tief in die nordische Klangwelt ein.

Am Pult der Berliner Philharmoniker hat Mstislav Rostropovichs für seine Interpretation von Peter Tschaikowskis unwiderstehlicher Ballettmusik zu "Dornröschen" und "Schwanensee" in Sachen Ausdruck alle gestalterischen Möglichkeiten. So ist es eine echte Freude, in diesen exzellenten Aufnahmen auch die kleinsten Nuancen der Stücke wahrnehmen zu können und sich von der wahrhaft märchenhaften Atmosphäre der Musik gefangen nehmen zu lassen.


KOMMENTARE

Kommentar speichern