Backstage
Diverse Künstler BACKSTAGE EXCLUSIV

Aktuelles Album

News

02.06.2016

55 Stimmwunder: Die neue Box-Edition der Reihe "The Decca Sound" präsentiert "55 Great Vocal Recitals"

Das Label Decca beweist seit vielen Jahrzehnten große Stilsicherheit bei der Entdeckung der schönsten Stimmen.

Diverse Künstler, 55 Stimmwunder: Die neue Box-Edition der Reihe The Decca Sound präsentiert 55 Great Vocal Recitals © Decca

Musikliebhaber mit einem Faible für schöne Stimmen können sich mit der neuen Box "55 Great Vocal Recitals" aus der Reihe "The Decca Sound" auf einen Schlag den Traum einer exzellenten und umfassenden Sammlung von Aufnahmen der besten Sängerinnen und Sänger der letzten Jahrzehnte ihr Eigen zu nennen. Die Edition gibt auf 55CDs einen chronologischen Überblick über die Stars von damals und heute. Von Joan Sutherland, Luciano Pavarotti, Renée Fleming, Renata Tebaldi und Kiri Te Kanawa bis hin zu Juan Diego Flórez, Jonas Kaufmann und Cecilia Bartoli sind alle Stars von Rang und Namen vertreten. Die Box enthält alte Schätze, wie ein Album aus dem Jahr 1952 mit Arien von Bach und Händel, interpretiert von Kathleen Ferrier, oder eine Zusammenstellung der schönsten Tenorarien aller Zeiten, gesungen von Mario del Monaco auf einem Album von 1956. Die Liste ist lang: Kirsten Flagstad singt Wagner, Giuseppe di Stefano interpretiert italienische Lieder, Hermann Prey widmet sich Schuberts Schwanengesang und den erst 35-jährigen Luciano Pavarotti kann man mit Arien von Verdi und Donizetti erleben. Da lacht das Herz.

Virtuose Vielfalt

Ob große Opernarien, leichtfüßige Operetten-Ohrwürmer, schwedische Lieder, oder zeitlos schöne Vokalwerke des Barock - für jeden Geschmack ist etwas dabei. Die goldenen Stimmbänder der verschiedenen Interpreten spinnen musikalisch den roten Faden, der die Box klangvoll durchzieht. Ein hinreißendes Kleinod unter den Aufnahmen skandinavischer Liedkompositionen ist Barbara Bonneys Album "Diamonds in the Snow" aus dem Jahr 1999, Mirella Freni und Renata Scotto singen unwiderstehlich schöne Duette, beispielsweise aus Mozarts "Le nozze di Figaro" oder Bellinis "Norma" und eine 22jährige Cecilia Bartoli brilliert mit jugendlichem Überschwang in Arien von Rossini. Auf dem Album "Una furtiva lagrima" stellt Juan Diego Flórez eine goldene Stimmfärbung und sanfte Piano-Töne unter Beweis. Joseph Callejas Streifzug durch die Opernliteratur trägt den Titel "The Maltese Tenor" und ist als jüngstes Album der Sammlung im Jahr 2010 entstanden.

Technische Perfektion

Tolle Stimmen brauchen beste technische Voraussetzungen, um entsprechend konserviert zu werden. Auch in dieser Edition wird man wieder einmal vom unvergleichlichen Decca-Sound der Aufnahmen überwältigt, der nach wie vor ein Phänomen ist eng mit der Weiterentwicklung der Aufnahmetechnik verbunden ist. Üppiges Bonus-Material, bestehend aus seltenen Fotos der Künstler, Hintergrundinformationen zu den Aufnahmen und zahlreichen musikjournalistischen Artikeln in drei verschiedenen Sprachen, rundet die hochwertige Box vollendet ab.


KOMMENTARE

Kommentar speichern