Backstage
Diverse Künstler BACKSTAGE EXCLUSIV

Aktuelles Album

News

01.06.2017

Feierliche Chormusik – Prächtige Edition des Choir of St John's College

Er ist einer der wichtigsten geistlichen Chöre weltweit. Jetzt veröffentlicht Decca die legendären Argo-Aufnahmen des Choir of St John's College: eine limitierte Edition mit überwältigenden Gesängen.

Diverse Künstler, Feierliche Chormusik – Prächtige Edition des Choir of St John's College © Decca

Die britische Chormusik ist bekannt für ihre altehrwürdige Tradition. Seit Jahrhunderten pflegt man auf der Insel die hohe Kunst des geistlichen Gesangs.

Geheimnisvolle Aura: The Choir of St John's College

Die britischen Chorgesänge kommen von sehr weit her. Ihnen haftet etwas Geheimnisvolles an. Wer ihnen lauscht, der spürt einen Sog. Es ist, als würde man in eine mächtige Kathedrale hineingezogen und hörte im weiten Rund der Kirche das Echo von Jahrhunderten: uralte Musik, die bis ins Renaissancezeitalter zurückreicht und doch von unverminderter Frische ist. Diese Gesänge erreichen unser Herz, sie können uns in ihrer Unmittelbarkeit bis ins Mark erschüttern.

Eine besondere Stellung nimmt in dieser Tradition der Chor des St John's Colleges aus Cambridge ein. Gegründet um 1670, verströmt der Chor auf ergreifende Weise den altehrwürdigen Geist der anglikanischen Kirchenmusik. Doch im Gegensatz zu anderen Chören auf diesem Feld hat sich der Chor des St John's Colleges für kontinentales und modernes Repertoire geöffnet. Unschätzbare Verdienste kommen dabei George Guest zu, der den Chor von 1951 bis 1991 leitete.

Breites Repertoire: George Guest

Der feinsinnige Organist aus Wales führte die Sänger an französische Literatur heran, barg vergessenes Repertoire aus dem 16. Jahrhunderts und übte Motetten von Bruckner und Poulenc mit den wundervollen Stimmen aus Cambridge ein. Mit überwältigendem Erfolg erreichte der College-Chor doch unter George Guest eine überwältigende internationale Wirkung. Legendär sind Guests Aufnahmen für das Klassik-Label Argo, das seit 1957 unter dem Dach von Decca agiert.

Jetzt hat Decca diese Kultaufnahmen von den Originaltapes remastert und in einer prächtigen Gesamtausgabe auf den Markt gebracht. Eine Sensation, ein Ereignis für alle chorbegeisterten Klassik-Fans oder solche, die es werden wollen. "St John's College Choir Cambridge – The Complete Argo Recordings" umfasst 42 CDs, darunter etliche Veröffentlichungen, die erstmals in digitaler Gestalt erscheinen und den Ruf des Chors als lebhafter, überaus beschwingter Gemeinschaft von Singenden eindrucksvoll bestätigen.

Sorgfältig aufbereitet: Unterhaltsame Edition  

An digitalen Erstveröffentlichungen bietet die Edition: Jean Langlais' "Messe Solennelle", Palestrinas "Missa brevis", Purcells "Thy word is a Lantern" sowie Werke von Casciolini, Gabrieli oder Gesualdo. Daneben: Highlights des britischen a cappella-Repertoires sowie geistliche Klassiker von englischen und kontinentaleuropäischen Meisterkomponisten aus fünf Jahrhunderten.

Das Spektrum reicht von Tallis, Monteverdi und Pergolesi über Haydn, Mozart und Beethoven bis hin zu Größen des 20. Jahrhunderts wie Benjamin Britten, Olivier Messiaen oder Maurice Duruflé. Kurz: Die Hörerinnen und Hörer dürfen sich auf den stillen, andächtigen Ton der anglikanischen Kirchentradition genauso freuen wie auf klassische, romantische und moderne Chormusik.

Eingerahmt ist das Ganze in eine ebenso sorgfältig ausgearbeitete wie unterhaltsame Edition. Einen Hochgenuss bietet das Booklet. Die Fotografien aus dem Privatarchiv von George Guest und dem Fundus des Colleges vermitteln lebhaft die konzentrierte Atmosphäre des Chors. Die exklusiven Zeiten der Langspielplatte rufen die CD-Hüllen in Erinnerung, die dem Coverdesign der Ersterscheinungen nachempfunden sind.    


KOMMENTARE

Kommentar speichern