Backstage
Diverse Künstler BACKSTAGE EXCLUSIV

News

15.06.2017

Barocke Goldstücke - Mit "Baroque Gold" präsentiert Decca eine Fülle barocker Meisterwerke

Mit der Box "Baroque Gold" knüpft Decca an den Erfolg der Edition "Opera Gold" an und konzentriert sich diesmal ganz auf Meisterwerke der Alten Musik.

Diverse Künstler, Barocke Goldstücke - Mit Baroque Gold präsentiert Decca eine Fülle barocker Meisterwerke

Die Edition "Baroque Gold" entführt die Ohren in die reizvolle musikalische Welt des Barock. Mit insgesamt 100 Titeln auf sechs CDs öffnet sich das weite klangliche Spektrum der Musik des 17. und frühen 18. Jahrhunderts mit all ihren üppigen Farben und Ausdrucksmöglichkeiten. Die Interpretationen bekannter Künstler unserer Zeit wie Avi Avital, Lucie Horsch, Janine Jansen oder Mahan Esfahani sprudeln vor inspirierender Frische und Dynamik nur so über und offenbaren einen modernen Zugang zur Musik vergangener Jahrhunderte. Legendäre Einspielungen von Alte Musik-Experten wie Emma Kirkby, Ottavio Dantone, Christophe Rousset, Christopher Hogwood oder John Eliot Gardiner zeugen von der lebendig-intensiven Auseinandersetzung mit historischer Aufführungspraxis.

Die Fülle der Kompositionen präsentiert eine umfassende Sammlung barocker Meisterwerke, die sich in der Musikgeschichte einen festen Platz erobert haben und deren zeitlose Klangschönheit hier auf höchstem Niveau geballt zum Ausdruck kommt. Die ausgewählten Werke stammen aus der Feder von Giovanni Battista Pergolesi, Antonio Vivaldi, Georg Friedrich Händel, Arcangelo Corelli, Claudio Monteverdi, Tomaso Giovanni Albinoni, Johann Sebastian Bach, Johann Pachelbel, Christoph Willibald Gluck, Georg Philipp Telemann und Domenico Scarlatti. Durch die Vielfalt der musikalischen Handschriften und die Vielseitigkeit der Kompositionen entsteht ein komplexes musikalisches Porträt der Barockzeit.

Werke wie Johann Sebastian Bachs Brandenburgische Konzerte, sein Italienisches Konzert BWV 971 und seine Kantaten haben große musikhistorische Relevanz, die sich künstlerisch ganz unmittelbar auf die folgenden Jahrhunderte ausgewirkt hat. Antonio Vivaldis berühmte Violinkonzerte "Die vier Jahreszeiten" oder Johann Pachelbels Kanon und Gigue in D-Dur sind bis heute nicht aus den Programmen der Konzerthäuser wegzudenken. Auszüge aus barocken Bühnenwerken von Claudio Monteverdi, Georg Friedrich Händel, Henry Purcell, und Christoph Willibald Gluck vermitteln Impressionen früher Opern.

Auch optisch und haptisch ist die Edition durch ihre gestalterische Ästhetik ein sinnlicher Hochgenuss. Das umfangreiche Booklet rundet die klanglichen Eindrücke mit Illustrationen der Komponisten und einem umfassenden einleitenden Text ab.

 


KOMMENTARE

Kommentar speichern