Backstage
Dizzee Rascal, Dizzee Rascal BACKSTAGE EXCLUSIV

Aktuelles Album

Aktuelle Single

Facebook

News

20.09.2013

Dizzee Rascal Biografie

Nach dem Hit ist vor dem Hit: Während er mit seinem extravaganten Renaissance-Hitvideo zu I Don’t Need A Reason noch aller Ortens für Gesprächsstoff sorgt, steht für Dizzee mit Something Really Bad schon die nächste Single an, diesmal zusammen mit Will.i.am: Something Really Bad erscheint am 27. September und ist zweifelsohne eine weitere Partyhymne des britischen Star-Rappers.

 

Das 3 D-Video zu Something Really Bad entstand übrigens mit Regisseur Henry Schofield und Will.i.am. Aber die Single ist nur der Vorbote des am selben Tag erscheinenden Albums The Fifth, auf dem Rascal mit der Crème de la Crème US-amerikanischer Produzenten zusammen gearbeitet hat: von Warren Okay ‘Oak’ Felder und Andrew ‘Pop’ Wansell (Rihanna, Chris Brown) bis zu Jean-Baptiste Kouame (Madonna) und RedOne (das schwedisch-marokkanische Produzenten-Team hinter Lady Gagas ‘Poker Face’, J-Los ‘On The Floor’ und Nicki Minajs ‘Starships’).

 

Aber The Fifth ist nicht nur auf der Produzenten-Seite Dizzees bisher kühnstes Projekt, er hat auch eine hitverdächtige Ansammlung an Songwritern und Künstlerkollegen zusammengebracht, mit deren Hilfe er ein Meisterwerk geschaffen hat, das weltweit für Furore sorgen wird. Auf dem Album sind u.a. zu hören: Tinie Tempah, Jessie J, Will.I.Am, Angel, Sean Kingston und natürlich Robbie Williams mit seinem UK-Top 5-Hit Goin’ Crazy.  Für alle beteiligten Musiker bestand niemals Zweifel, mit wem sie hier zusammenarbeiten und wessen Name hinterher auf dem Cover stehen wird.

 

Eine Dekade ist vergangen seit dem Release des bahnbrechenden Boy In Da Corner, mit dem der MC aus Ost-London zum Weltstar wurde. Es folgten drei weitere Hitalben, darunter das in Eigenregie veröffentlichte Platin-Werk Tongue and Cheek, aus dem sensationelle 5 Nummer 1-Singles in Großbritannien ausgekoppelt wurden, wofür es im letzten Jahr eine weitere Auszeichnung gab, neben solchen angesehenen Preisen wie den Mercury Music Prize (jüngster Preisträger), den Ivor Novello und den Brit Award. Nicht zu vergessen natürlich auch sein brillanter Auftritt während der Olympischen Spiele 2012, Eins ist sicher: Dizzee hat einmal mehr bewiesen, einer der erfolgreichsten britischen Künstler aller Zeiten zu sein.

 

Live:  Dizzee ist Headliner des iTunes-Festivals am 27. September in London. Something Really Bad erscheint am 27. September, ebenso wie The Fifth

 

Vorbestelllungen sind hier möglich:  http://po.st/TheFifthAlbum.


KOMMENTARE

Kommentar speichern