Backstage
EODM (Eagles of Death Metal), EODM (Eagles of Death Metal) BACKSTAGE EXCLUSIV

Aktuelles Album

Aktuelle Single

Facebook

News

18.02.2016

Emotionale Rückkehr: So war das Konzert von EODM (Eagles Of Death Metal) in Paris

EODM (Eagles of Death Metal), Emotionale Rückkehr: So war das Konzert von EODM (Eagles Of Death Metal) in Paris

Am 16. Februar 2016 waren EODM (Eagles Of Death Metal) zu Tränen gerührt: Jesse Hughes, Josh Homme und Co. waren zum ersten Mal seit den verherenden terroristischen Anschlägen vom 13. November 2016 wieder auf eine Pariser Bühne zurückgekehrt. Die US-Rock-Band holt derzeit ihre abgebrochene Europa-Tournee zum Album "Zipper Down" nach. Nun stand sie trotz schwerem psychischen Trauma vor Überlebenden, Freunden und EODM-Fans im Pariser Club Olympia und gedachte auf ihre Weise den 89 Opfern.

Besonders Jesse Hughes hat noch immer sichtlich schwer an den Ereignissen im Club "Bataclan" zu knabbern. Das bestätigte er auch kürzlich im Interview mit Spiegel Online, in dem er zugibt, dass Angst und tagtägliche Albträume noch immer seine ständigen Begleiter seien. Neben vielen Fans im Publikum, wurde auch ein Mitglied des EODM-Teams beim grausamen Anschlag im vergangenen Herbst getötet. Im Interview mit Vice hat die Band bereits im November 2015 über die tragischen Ereignisse gesprochen, die sich in dieser Nacht zugetragen haben.

Obwohl Jesse Hughes im Vorfeld in Sorge war, ob er den Auftritt überhaupt durchstehen könne, stand es für ihn und seine Band nie zur Diskussion, der eigenen Angst nachzugeben: "Ich möchte einfach niemanden enttäuschen", erklärte Hughes unter Tränen im Interview mit Spiegel Online. EODM (Eagles Of Death Metal) sahen es als wichtiges Zeichen, erneut ein Konzert in der französischen Hauptstadt zu geben und so den Opfern des Anschlages zu gedenken. "Ich bin froh zurück zu sein", so Hughes weiter. "Wir wurden mit Unterstützung und Liebe überschüttet. Es ist überwältigend." 

89 Sekunden Schweigen für 89 Opfer

Erwartungsgemäß wurde das Konzert im Pariser Club Olympia ein Abend der großen Emotionen und wichtigen Botschaften. EODM hatten im Vorfeld bereits alle Besucher eingeladen, die zum Zeitpunkt des Anschlags im Bataclan-Club gewesen waren. Viele waren der Aufforderung gefolgt. Als der Saal schließlich bis in den letzten Winkel gefüllt war, ertönte der französische Song "Il est cinq heures, Paris s'éveille" ("Es ist 5 Uhr, Paris erwacht") von Jacques Dutronc

Gerührt schaute Jesse Hughes durch die Reihen: Statt tiefer Traurigkeit war optimistische Zuversicht in den Gesichtern des Publikums abzulesen. Viele formten Herzen mit den Händen und hielten diese in Richtung der Band. Den Track "I Only Want You" unterbrachen EODM nach einigen Takten, um zu einer verlängerten Schweigeminute von 89 Sekunden einzustimmen - für jeden am tragischen Abend im Bataclan gestorbenen Menschen eine Sekunde. 

Ein Song, der um die Welt geht: "I Love You All The Time"

Wenn ihr gern den Hinterbliebenen der Opfer helfen möchtet, bieten euch die US-Rocker eine tolle Möglichkeit: Im Rahmen der Kampagne "Play It Forward EODM" folgen zahlreiche weltweit bekannte Musiker-Kollegen dem Aufruf, den Song "I Love You All The Time" in einer eigenen Version aufzunehmen. Sämtliche Erlöse der veröffentlichten Cover-Songs gehen an die "The Sweet Stuff Foundation". Sie hilft in Zusammenarbeit mit der "Fondation de France "allen Terror-Opfern der grausamen Pariser Attentate. Darunter ist auch die trauernde Familie des getöteten Crew-Mitglieds Nick Alexander.

Bands wie Imagine Dragons, Florence + The Machine, The Maccabees, Kings Of Leon und Jimmy Eat World haben bereits ihr Cover zur Verfügung gestellt. Die Kraft der Nächstenliebe, der Musik und der Freundschaft wird hier auf wunderschöne Art sichtbar. 

>>> Hier klicken, um die Videos von den Eagles Of Death Metal zu sehen

>>> Hier die "I Love You All The Time" Cover-Versionen runterladen


KOMMENTARE

Kommentar speichern