Backstage
Elina Garanca BACKSTAGE EXCLUSIV

Aktuelles Album

Facebook

News

23.05.2013

Verleihung des Titels “Österreichische Kammersängerin” an Elina Garanca

Elina Garanca, Verleihung des Titels Österreichische Kammersängerin an Elina Garanca © Deutsche Grammophon

Elina Garanca wird am Freitag, 24. Mai 2013 um 13.00 Uhr im Teesalon der Wiener Staatsoper mit dem Titel “Österreichische Kammersängerin” ausgezeichnet.

Elina Garanca wurde in Riga geboren und studierte an der Lettischen Musikakademie in ihrer Heimatstadt. Großes Aufsehen erregte sie mit ihren Erfolgen beim Internationalen Mirjam Helin-Gesangswettbewerb 1999 und beim BBC Cardiff Singer of the World 2001. Nach Stationen in Meiningen und Frankfurt wurde sie 2003 als Ensemblemitglied an die Wiener Staatsoper engagiert, wo sie am 26. Jänner 2003 als Lola in Cavalleria rusticana debütierte. Ihre steile internationale Karriere führte sie bald an alle wichtigen Musikzentren, Opern- und Konzerthäuser. So singt sie unter anderem an der New Yorker Met, dem ROH Covent Garden, bei den Salzburger Festspielen, im Festspielhaus Baden-Baden, im Théâtre des Champs-Elysées in Paris, in Tokio, an der Bayerischen Staatsoper München, in Aix-en-Provence, Luzern, Berlin, Riga. An der Wiener Staatsoper war sie weiters als Orlofsky (Die Fledermaus), Octavian (Der Rosenkavalier), Cherubino (Le nozze di Figaro), Dorabella (Così fan tutte), Rosina (Il barbiere di Siviglia), Nicklausse (Les Contes d’Hoffmann), Bersi (Andrea Chénier), Adalgisa (Norma), Stéphano (Roméo et Juliette), Zweite Dame (Die Zauberflöte) sowie in Neuproduktionen als Charlotte (Werther), Meg Page (Falstaff), Giovanna Seymour (Anna Bolena) und Sesto (La clemenza di Tito) zu hören.

Elina Garanca ist Deutsche Grammophon-Exklusivkünstlerin und hat bereits zahlreiche Solo-und Operngesamtaufnahmen für das Label auf CD und DVD/Blu Ray eingespielt, darunter die Alben „Habanera“ und „Belcanto“, die Gesamtaufnahmen von Bellinis „I Capuleti ed i Montecchi“ auf CD und Donizettis „Anna Bolena“ auf DVD/Blu Ray. Ihre aktuellen Veröffentlichungen sind das Soloalbum „Romantique“ sowie Bizets „Carmen“ aus der New Yorker MET auf DVD. Im Sommer wird sie den Mezzosopran-Part auf der Neueinspielung von Giuseppe Verdis Requiem mit Chor und Orcheszer der Mailämnder Scala unter Leitung von Daniel Barenboim singen und parallel dazu drei Aufführungen des Requiems im Verdi-Jubiläums-Jahr bei den Salzburger Festspielen singen.

Am Samstag, den 13. Juli, ist Elina Garanca anläßlich ihrer beiden Galakonzerte am 12. und 14. Juli im Festspielhaus Baden-Baden (mit Tenor Jonas Kaufmann) Gast in der Talkshow „Menschen der Woche“ mit Frank Elstner im SWR.


KOMMENTARE

Kommentar speichern