Backstage
Elina Garanca BACKSTAGE EXCLUSIV

Aktuelles Album

Facebook

News

28.08.2014

Elīna Garanča in Donizettis "La Favorite" bei den Salzburger Festspielen

Elīna Garanča und Juan Diego Florez haben Donizettis "La Favorite" in zwei konzertanten Aufführungen zu Belcanto-Sternstunden gemacht.

Elina Garanca, Elīna Garanča in Donizettis La Favorite bei den Salzburger Festspielen © Salzburger Festspiele / Marco Borrelli / Lelli

Belcanto in seiner Reinform ist bekanntlich nicht jedermanns Sache: den Wagnerianern fehlt die Tiefe, die Verdianer rümpfen die Nase ob all der Wiederholungen und Verzierungen und die Liebhaber der Moderne sehen ihn als überholtes l'art pour l'art-Spektakel. Für den Belcanto-Liebhaber indes heißt Belcanto einfach Schwelgen in schönsten, schier endlosen Melodien, eine kräftige Portion musikalische Dramatik, dazu eine hochromantische, nicht immer ganz logische, aber zu Herzen gehende rührende Geschichte. Das alles in handliche, gut zu bewältigende 2,5 bis 3 Stunden verpackt. Vorausgesetzt! Es wird schön gesungen, eben bel cantato. Ist das  der Fall, ist der Belcanto Fan im siebten Himmel. So geschehen bei den diesjährigen Salzburger Festspielen, wo Elīna Garanča und Juan Diego Florez Gaetano Donizettis LA FAVORITE in zwei konzertanten Aufführungen zu Belcanto-Sternstunden machten. Die krude Geschichte um die Mätresse eines spanischen Königs wird durch sie zu einer packenden Liebesgeschichte, die natürlich tragisch endet, bis dahin aber den Zuhörer verzauberte: Garancas wunderbarer satter Mezzo harmoniert aufs Feinste mit Florez' kerniger, kräftiger und viriler gewordenem Tenor und beide singen als ginge es um wirkliche Leben! Der dritte im Bunde, der französische Bariton Ludovic Tezier steuert intrigante, kraftvolle und markante Töne bei, sodass neben den Arien der beiden Hauptpersonen vor allem auch die Ensembles in Bann schlagen und frenetischen Applaus provozieren. Das Publikum am Ende außer Rand und Band angesichts einer Vorstellung, von der man sich mehr wünscht. Denn so schön kann dann eben doch nur der reine Belcanto sein!

TV-Termine

Elīna Garanča war am 20. August zu Gast in der Sendung DAS! Das ausführliche Interview mit Moderatorin Inka Schneider kann man in der NDR Mediathek nachsehen.

Am 12.09. wird Elīna Garanča erneut im Fernsehen zu sehen sein  - und zwar um 22:00 Uhr als Gast bei der NDR-Talkshow.

Live - Termine

Am 10. September ist die Star-Mezzosopranistin im Apple Store, Kurfürstendamm in Berlin zu erleben, wo sie um 19:00 Uhr ihr neues Album im Gespräch vorstellen wird.

Und nicht vergessen: Mit dem Repertoire ihres neuen Albums "Meditation" geht Elīna Garanča im Oktober und Anfang November auf Tournee und wird dabei in Graz (12. Okt.), Wien (15. Okt.), Hamburg (23. Okt.), Bremen (25. Okt.), Frankfurt/M. (27. Okt.), Nürnberg (29. Okt.), München (31. Okt.) und Essen (5. Nov.) zu hören sein. Alle Termine finden Sie auf Garanča-Künstlerseite.


KOMMENTARE

Kommentar speichern