Backstage
Elina Garanca BACKSTAGE EXCLUSIV

Aktuelles Album

Facebook

News

21.02.2007

Garanca talkt

Elina Garanca, Garanca talkt

Vom Gefühl her gab es sie schon immer - die Bremer Talkshow "3 nach 9". Aber zum ersten Mal lief die dienstälteste deutsche Fernseh-Talkshow am 19. November 1974 über den Bildschirm. Zur nächsten Ausgabe am 23. Februar im NDR/RB Fernsehen haben sich die Moderatoren Amelie Fried und Giovanni di Lorenzo unter anderem die Sopranistin Elina Garanca zum Plausch geladen.

Ob nun der Dresdner Semperopernball oder ihr Engagement an der Wiener Staatsoper, die junge lettische Sängerin hat im Moment viel zu tun. So kann sie auch über die Aufnahmen für Aria Cantilena, ihrem aktuellen Album, das im Sommer vergangenen Jahres in der Dresdner Lukaskirche entstand, sprechen. Es brachte Garanca mit der Staatskapelle Dresden unter Fabio Luisi zusammen, auch das eine Kombination, die unter einem guten Stern stand. Denn Garanca, die sich vor der Kamera als hochgeschlossene Diva in schwarz präsentiert, erwies sich vor den Mikrofonen als eine hochsensible Interpretin, deren fein emotionale Melodieführung perfekt mit der leidenschaftlichen Orchesterleitung des Pultkollegen aus Genua harmonierte. Gute Aussichten also für den Talk, weitere Gäste des Abends sind Schauspieler Dominique Horwitz, Marion Gräfin Dönhoff und Günter Lamprecht.

Sendetermin:
Freitag, 23. Februar, 22:00, NDR/Radio Bremen


KOMMENTARE

Kommentar speichern